Vor Re-Start

Erste NBA-Testspiele: Atmosphäre wie in Schulturnhalle

Moritz Wagner
Verlor mit den Washington Wizards das erste Testspiel nach der Corona-Pause: Moritz Wagner. Foto: Darren Abate/FR115 AP/dpa © Darren Abate

Orlando (dpa) - In der Atmosphäre einer Schulturnhalle haben die ersten Testspiele vor der NBA-Rückkehr stattgefunden. Im ersten Duell zweier NBA-Teams nach vier Monaten Corona-Pause gewann Titelkandidat LA Clippers gegen die Orlando Magic 99:90.

Die Washington Wizards um die Basketball-Nationalspieler Isaac Bonga und Moritz Wagner verloren gegen die Denver Nuggets 82:89. Am Abend gewannen die New Orleans Pelicans auch ohne Zion Williamson deutlich gegen die die Brooklyn Nets (99:68) und die Sacramento Kings verloren gegen die Miami Heat (98:104).

Dabei waren erstmals die drei Spielfelder zu sehen, auf denen die NBA ihre Saison fortsetzen und beenden möchte. Auf dem Parkett war neben den für das Spiel notwendigen Linien und einem großen NBA-Logo in der Mitte nur noch in schwarzen Großbuchstaben der Slogan «Black lives Matter» (Schwarze Leben zählen) zu sehen. Die üblichen Farben und Sponsorenlogos fehlten ebenso wie Symbole der Mannschaften. Einzig ein paar Werbebanden waren aufgestellt und in Betrieb.

«Es macht Spaß, es war schön, mal wieder dabei zu sein», sagte Wizards-Profi Wagner der Deutschen Presse-Agentur. «Ich glaube, wir waren gut dabei. Etwas unsicher offensiv, aber das kommt mit der Zeit.» Über die Atmosphäre sagte er: «Man hört alles. Aber es geht ja um Basketball, so gefällt mir das ganz gut.»

Ersatzspieler, Trainer und Journalisten saßen mit viel größerem Abstand zum Spielfeld als üblich. Um die Medien-Vertreter waren große Scheiben aufgestellt, die den Tross der Profis und Betreuer abschirmten. Die Saison soll am 30. Juli fortgesetzt werden.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-892935/2