Sport

Eurocup: Ulm gewinnt in Ljubljana

Basketball
Ein Basketball landet im Korb. Foto: Thomas Kienzle/dpa/Symbolbild © Thomas Kienzle

Ljubljana (dpa) - Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben im Eurocup einen 101:96 (48:31)-Auswärtserfolg von Cedevita Olimpija Ljubljana entführt - benötigten dafür aber zwei Verlängerungen. Ulms Trainer Jaka Lakovic, der in Ljubljana geboren wurde ist und dort mit dem Basketball begonnen hat, feierte mit seinem Team den zweiten Sieg im vierten Spiel.

Die Ulmer erwischten einen Start nach Maß und führten nach dreieinhalb Minuten mit 13:0. Einen 11:1-Lauf der Gastgeber zu Beginn des zweiten Viertels konterte der Basketball-Bundesligist, um mit einer 48:31-Führung in die Kabine zu gehen.

Danach verloren die Gäste ihren Rhythmus. Ljubljana ging nach sechseinhalb Minuten erstmals in Führung und holte sich das Momentum. Bei einem 70:71-Rückstand und 0,8 Sekunden im vierten Viertel zu spielen hatte Ulm die Chance zum Sieg: Thomas Klepeisz traf an die Freiwurflinie jedoch nur einen seiner beiden Versuche, womit es in die Verlängerung ging.

Dort wiederholte sich eine solche Aktion auf der Gegenseite: Bei 0,2 Sekunden auf der Uhr und einer Ein-Punkte-Führung Ulms war Ljubljana an der Freiwurflinie nur einmal erfolgreich.

Auch in die zweite Verlängerung startete Ulm besser. Zunächst blühte Jaron Blossomgame (bester Werfer mit 26 Punkten) auf, danach übernahm Semaj Christon (24 Punkte) - und traf zwölf Sekunden vor Schluss zur Entscheidung.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-948019/2