Rems-Murr-Sport

Fußball-Verbandspokal: Sieben von neun Rems-Murr-Teams sind weiter

KlasikN7
Die Entscheidung im Spiel zwischen dem TSV Schornbach und dem SV Breuningsweiler: Nico Klasik köpft zum 1:0 ein, Christian Seitz und Torwart Luca Föll können den Treffer nicht verhindern. © Ralph Steinemann Pressefoto

Die Rems-Murr-Fußball-Mannschaften sind sehr erfolgreich in die Saison 2021/22 gestartet. In der ersten Verbandspokalrunde haben sich sieben der neun Rems-Murr-Vertreter durchgesetzt. Im kreisinternen Derby warf der TSV Schornbach den SV Breuningsweiler aus dem Wettbewerb.

Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, als es die Rems-Murr-Teams zum Teil mit schweren Gegnern zu tun hatten. So setzte sich der SV Kaisersbach bei Türkspor Neckarsulm mit 4:3 durch, einer Mannschaft, die zu den Spitzenteams der Landesliga gerechnet wird. Sechsmal Gelb und einmal Gelb-Rot (für die Gastgeber) gab es dabei. Die Kaisersbacher machten aus einem 0:1 ein 4:1, mussten am Ende aber noch zittern.

Gleich neun Gelbe Karten wurden im Landesligaduell zwischen dem TV Oeffingen (fünf) und der Spvgg Satteldorf (vier) verteilt. Die Gastgeber entschieden die Begegnung, die in der Ligarunde zu einem Spitzenspiel werden könnte, mit 2:1 für sich.

Landesligist SV Allmersbach unterlag zwar mit 0:1, verkaufte sich gegen den Oberligisten TSV Ilshofen aber gut. Erst in der der 74. Minute fiel der entscheidende Treffer.

Im Verbandsligaduell setzte sich der SV Fellbach gegen den TSV Crailsheim mit 3:1 durch, wenn auch erst in der Verlängerung. Bereits in zwei Wochen treffen die beiden Mannschaften in der Liga erneut aufeinander.

Regionalligist SG Sonnenhof gewann ebenfalls, tat sich aber schwer beim 3:2-Erfolg beim Landesligisten SF Schwäbisch Hall.

Im Rems-Murr-Derby zwischen dem TSV Schornbach und dem SV Breuningsweiler entschied ein Treffer von Nico Klasik die Partie zugunsten der Gastgeber. Der TSV Schwaikheim wiederum machte beim Ligakonkurrenten TV Pflugfelden ein 0:2 wett und gewann in der Verlängerung.

SV Allmersbach – TSV Ilshofen 0:1 (0:0). 0:1 Matthias Stüber (74.).

TV Oeffingen – Spvgg Satteldorf 2:1 (1:1). 0:1 Martin Kreiselmeyer (8., Elfmeter), 1:1 Faton Sylaj (37.), 2:1 Drago Durcevic (48.).

SF Schwäbisch – SG Sonnenhof Großaspach 2:3 (1:1). 1:0 Güter Schmidt (2.), 1:1 Joel Gerezgiher (31.), 2:1 Philipp Minder (61.), 2:2 Andrew Owusu (65.), 2:3 Kai Gehring (79.).

Türksport Neckarsulm – SV Kaisersbach 3:4 (0:1). 0:1 Gökhan Alkan (34.), 1:1 Fabian Czaker (49.), 1:2 Fabian Leidenbach (60.), 1:3 Tom Berger (70.), 1:4 Tom Berger (73.), 2:4 Fabian Czaker (78.), 3:4 Harun Velic (83.).

SV Fellbach – TSV Crailsheim 3:1 (0:0, 1:1) nach Verlängerung. 0:1 Daniele Hüttl (78.), 1:1 Valentin Jäkel (83.), 2:1 Ali Ferati (94.), 3:1 Samuel Wehaus (107.)

TSV Schornbach – SV Breuningsweiler 1:0 (1:0). 1:0 Nico Klasik (42.)

Calcio Leinfelden-Echterdingen – TSG Backnang 1:2 (0:1). 0:1 Loris Maier (26.), 1:1 Volkan Candan (51.), 1:2 Niklas Kalafatis (59.).

TV Pflugfelden – TSV Schwaikheim 2:3 (2:0). 1:0 Daniel Ntarok (21.), 2:0 Ntarok (45.), 2:1 Steffen Griese (67.), 2:2 (Ozan Parlak (Eigentor, 90.), 2:3 Tobias Baus (115.).

So geht’s weiter

Schon am Mittwoch, 28. Juli, um 18 Uhr geht es mit der zweiten Runde weiter; unter anderem mit diesen Begegnungen:

TSV Pfedelbach – TV Oeffingen, SV Kaisersbach – TSV Ilshofen, Germania Bietigheim – SV Fellbach, TSV Schornbach – FV Löchgau, Türk Spor Neu-Ulm – TSG Backnang, TSV Schwaikheim – FSV Bietigheim-Bissingen sowie SG Sindringen/Ernsbach – SG Sonnenhof Großaspach (1. August).

Die Rems-Murr-Fußball-Mannschaften sind sehr erfolgreich in die Saison 2021/22 gestartet. In der ersten Verbandspokalrunde haben sich sieben der neun Rems-Murr-Vertreter durchgesetzt. Im kreisinternen Derby warf der TSV Schornbach den SV Breuningsweiler aus dem Wettbewerb.

Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, als es die Rems-Murr-Teams zum Teil mit schweren Gegnern zu tun hatten. So setzte sich der SV Kaisersbach bei Türkspor Neckarsulm mit 4:3 durch, einer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper