Darts-WM in London

Großer Tag erwartet Clemens - Bald Schichttausch bei Soutar?

Gabriel Clemens
Trifft im WM-Achtelfinale auf den ungesetzten Schotten Alan Soutar: Gabriel Clemens. © Kieran Cleeves

London (dpa) - Auf den deutschen Primus Gabriel Clemens wartet der größte Darts-Tag seiner bisherigen Karriere. Erstmaliger Viertelfinal-Einzug eines Deutschen bei der WM? Oder erneutes Scheitern trotz machbarer Ausgangslage?

Der «German Giant» geht am heutigen Freitag (15.00 Uhr/Sport1 und DAZN) als Favorit in das Duell mit dem ungesetzten Schotten Alan Soutar. Nach seinem packenden 4:3-Sieg über den Waliser Jim Williams sagte Clemens, mit einer solchen Leistung könne er jedem gefährlich werden. Gegen Williams hatte der Deutsche einen 2:3-Rückstand gedreht und auch einen Matchdart überstanden.

Wie läuft es nun gegen Feuerwehrmann Soutar? Clemens' Landsmann Martin Schindler ist zuversichtlich. «Ich denke, Gabriel wird jetzt noch gar nicht daran denken, was danach noch alles passieren kann. Er wird sich jetzt erstmal auf das Spiel gegen Alan Soutar konzentrieren und er hat definitiv eine gute Chance», sagte Schindler bei Sky. Der 26-Jährige selbst hatte am Mittwochabend ganz knapp mit 3:4 gegen Titelfavorit Michael Smith aus England verloren. Sonst hätte es zwei deutsche Achtelfinalisten gegeben.

Für Soutar, der nur in Teilzeit Pfeile wirft, könnte es zu einer ungewöhnlichen Terminkollision kommen. Besiegt er auch die deutsche Nummer eins, wäre der 44-Jährige an Neujahr im Viertelfinale im Londoner Alexandra Palace gefordert. Derzeit ist er aber in seinem Hauptjob bei der Feuerwehr in seiner schottischen Heimat noch für die Silvester-Nachtschicht eingeteilt. Beides zu vereinen, wird schwierig. Ein Schichttausch dürfte in diesem Fall zur besten Option werden.