Handball im Rems-Murr-Kreis

Handball-Oberligateams starten gut ins neue Jahr

EilersN3
Drei Tore steuerte Nils Eilers (mit Ball) zum Waiblinger Heimsieg gegen die HSG Konstanz II bei. © Ralph Steinemann Pressefoto

Die Männer in der Handball-Oberliga starteten ihr sportliches Jahr direkt am ersten Wochenende im Januar – und das erfolgreich. Während der VfL Waiblingen gegen die HSG Konstanz II 33:29 gewann, brachte der TV Bittenfeld II die Punkte aus Steißlingen mit nach Hause (31:35).

VfL Waiblingen – HSG Konstanz II 33:29 (16:12). Der VfL Waiblingen hat mit einem Heimsieg gegen die HSG Konstanz II seine Erfolgsserie auf 21:1 Punkte ausgebaut und sich durch die überraschende Heimniederlage des TV Plochingen zumindest für eine Woche die Tabellenführung zurückgeholt.

Dabei verlief der Start alles andere als wunschgemäß. Neun Angriffe in Folge vergeigte der VfL zu Spielbeginn, scheiterte reihenweise am guten Gästetorhüter und konnte sich noch glücklich schätzen, dass auch Yannick Seeger einige Bälle hielt, die Abwehr recht ordentlich stand und sich der Rückstand (0:3) noch in Grenzen hielt.

Die frühe Auszeit von Trainer Tim Baumgart wirkte wie eine Initialzündung. Axel Steffens und Niklas Leukert sorgten binnen nicht einmal drei Minuten für den 4:4-Ausgleich und nach dem 6:6 war der VfL nicht mehr zu stoppen. Jeder Schuss ein Treffer, nach diesem Motto erhöhten Mark Leinhos, Robin Stöhr und Sascha Laurenz die Führung bis zur 22. Minute auf sage und schreibe 14:7. Erst nach der zweiten Auszeit der HSG fand die junge Konstanzer Mannschaft wieder besser ins Spiel und verkürzte den Rückstand bis zum 16:12-Pausenstand.

Die Führung pendelt 

Sehr ausgeglichen verlief die zweite Halbzeit. Die Führung pendelte ständig um die vier Tore Vorsprung, keiner Mannschaft gelang ein weiterer Lauf. Die Gäste versuchten es nun mit einer deutlich offensiveren Deckungsvariante, doch Waiblingen fand sehr oft die richtige Antwort. Spielmacher Lukas Ader setzte einige Male gekonnt die Kreisläufer ein, vor allem Lukas Baumgarten verwandelte sicher.

Auch in Unterzahlsituationen behielten die Waiblinger einen kühlen Kopf und beim 29:23 schien acht Minuten vor dem Abpfiff die Vorentscheidung gefallen. Der inzwischen eingewechselte Sebastian Rica-Kovac glänzte mit einigen Paraden und erstickte die Konstanzer Aufholbemühungen im Ansatz. Dann kam aber doch noch die eine unkonzentrierte Minute, die es dem Team vom Bodensee erlaubte, den 24:30-Rückstand auf 27:30 zu verkürzen. Doch mehr erlaubten die Remstäler nicht. Durch die beiden Treffer von Jan Hellmann und Jan Hellerich erzielten alle 13 Waiblinger Feldspieler einen Treffer, ein Ausdruck der mannschaftlichen Geschlossenheit. Mit dem 33:29-Sieg war der erfolgreiche Start abgehakt.

VfL Waiblingen: Seeger, Rica-Kovac, Westner (2), Leinhos (5), Ader (1), Stöhr (3), E. Prasolov (2), Laurenz (4), Leukert (2), Steffens (4/3), Baumgarten (4), Hellmann (1), Hellerich (1), A. Prasolov (1), Eilers (3).

TuS Steißlingen - TV Bittenfeld II 31:35 (16:21). Nachdem sich die Bittenfelder über Weihnachten etwas erholten, starteten sie bereits am ersten Wochenende des neuen Jahres mit dem 35:31-Auswärtssieg in Steißlingen wieder in die Saison. Der Start in die Partie gelang den Bittenfeldern relativ gut. Luca Mauch, der nach einer Verletzung nun wieder einsatzfähig ist, traf zum 0:2 (1.) und brachte die Gäste früh in Führung.

Die Hausherren brauchten einige Minuten, um ins Spiel zu finden, nutzten dann aber einfache Abspracheprobleme in der Abwehr des TVB aus, um zum 5:5 (4.) auszugleichen. Dies hielt jedoch nicht sehr lange an. Bereits zwei Minuten später gelang es Yannick Wissmann (6.), die Zwei-Tore-Führung wieder herzustellen. Über eine nun kompaktere Abwehr bauten die Bittenfelder diese weiter aus und Toptorschütze Mauch stellte schließlich auf 6:11 (11.). Die Steißlinger ließen nicht locker und hielten dagegen. Näher als auf 10:12 (16.) kamen sie jedoch nicht mehr heran. Bis zur Halbzeit hatten die Bittenfelder die Führung nach dem Treffer von Fabian Lucas (29.) wieder auf 16:21 ausgebaut und konnten somit beruhigt in die Pause gehen.

TV Bittenfeld hält den Vorsprung

Nach Wiederanpfiff ging es ähnlich weiter wie in der ersten Halbzeit. Die Hausherren versuchten, sich zurück in die Partie zu kämpfen, und erzielten immer wieder Tore über ihren Kreisläufer Lennart Sieck (32.), aber auch der TV Bittenfeld überzeugte im Angriff und hielt den Abstand gleich. Neben Luca Mauch machten vor allem Fabian Lucas, der sich siebenmal in die Torschützenliste eintrug, und die beiden Außenspieler Nico Bacani und Yannick Wissmann mit jeweils fünf Treffern ein sehr gutes Spiel. Somit zeigte die Anzeigetafel nach Abpfiff 31:35.

TV Bittenfeld II: Mauch (9), Lucas (7), Wissmann (5), Bacani (5), Winger (3), Uskok (2), Seiz (2), Widmaier (1), Hoffmann (1), Traub, Porges, Lehmann, Eberle, Bauer.

Die Männer in der Handball-Oberliga starteten ihr sportliches Jahr direkt am ersten Wochenende im Januar – und das erfolgreich. Während der VfL Waiblingen gegen die HSG Konstanz II 33:29 gewann, brachte der TV Bittenfeld II die Punkte aus Steißlingen mit nach Hause (31:35).

{element}

VfL Waiblingen – HSG Konstanz II 33:29 (16:12). Der VfL Waiblingen hat mit einem Heimsieg gegen die HSG Konstanz II seine Erfolgsserie auf 21:1 Punkte ausgebaut und sich durch die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper