2.Bundesliga

Heidenheim zeigt Moral und holt einen Punkt in Darmstadt

Darmstadt 98 - 1. FC Heidenheim
Heidenheims Norman Theuerkauf (M) klatscht nach dem Spiel mit Heidenheims Stefan Schimmer ab. © Swen Pförtner

Darmstadt (dpa/lsw) - Der 1. FC Heidenheim hat sich nach Rückständen zwei Mal zurückgekämpft und einen Punkt im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga geholt. Beim 2:2 (1:0) beim SV Darmstadt 98 bewiesen die Gäste aus Baden-Württemberg am Samstag Moral. Mit elf Punkten aus sechs Spielen liegen die Heidenheimer direkt hinter Darmstadt auf dem dritten Rang.

Erst egalisierte Patrick Mainka (70.) den Darmstädter Führungstreffer von Braydon Manu (36.). Und in der Schlussphase glich FCH-Torjäger Tim Kleindienst aus (82.), nachdem Frank Ronstadt die Lilien sechs Minuten zuvor erneut in Front gebracht hatte.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Gäste die erste Möglichkeit, doch ein Kopfball von Lennard Maloney landete auf dem Tornetz (9.). Auf der Gegenseite hielt FCH-Torhüter Kevin Müller einen Nachschuss von Marvin Mehlem (11.) im Nachfassen. Die Partie blieb lange stark umkämpft und hatte bei feldüberlegenen Südhessen nur wenig Strafraumszenen zu bieten. Die Führung für die Gastgeber erzielte Manu nach perfektem Zuspiel von Fabian Schnellhardt.

Auch in der zweiten Hälfte war Darmstadt die aktivere Mannschaft, aber dann erwischte der FCH die Platzherren mit einem Kopfballtreffer von Mainka kalt. In einer turbulenten Schlussphase brachte der eingewechselte Ronstadt die Südhessen erneut in Front. Kleindienst konterte mit einem Kopfball aber noch.