ATP-Turnier

Im Doppel mit Bruder Mischa: Zverev scheitert in Köln

Bruder-Paar
Mischa (l) und Alexander Zverev schieden als Doppel in Köln aus. Foto: Marius Becker/dpa © Marius Becker

Köln (dpa) - An der Seite seines älteren Bruders Mischa Zverev ist Deutschlands Top-Spieler Alexander Zverev beim ATP-Turnier in Köln gleich in der ersten Runde der Doppel-Konkurrenz gescheitert.

Die Zverevs verloren mit 6:2, 4:6 und 6:10 im Match-Tiebreak gegen Raven Klaasen aus Südafrika und den Österreicher Oliver Marach. Alexander Zeverev nahm sich die Niederlage durchaus zu Herzen, fluchte ab Ende des zweiten Satzes hin und wieder lautstark und donnerte einmal sogar den Tennisschläger auf den Boden.

Im Einzel ist der 23-Jährige an Nummer eins gesetzt und greift nach einem Freilos erst am Donnerstag im Achtelfinale ins Geschehen ein. Mischa Zverev hatte am Montag durch ein 6:1 und 6:4 gegen den Australier John Millman ebenfalls das Achtelfinale erreicht.

Am Dienstagmorgen zeigte sich wieder die Absurdität manch aktueller Corona-Regel. Da ein Doppel als Teamsport-Wettbewerb gilt, durften im Gegensatz zu den Einzel-Matches keine Zuschauer dabei sein. Das Spiel fand auf dem Nebenplatz statt. Auf dem Centre Court dürfen bis zu 800 Zuschauer die Matches verfolgen.

© dpa-infocom, dpa:201013-99-927447/3