Frauen-Handball-Bundesliga

Knorpelschaden bei Bietigheims Handballerin Snelder

Handball
Ein Spielball liegt auf einem Handballfeld. © Soeren Stache

Bietigheim (dpa/lsw) - Die Bundesliga-Handballerinnen der SG BBM Bietigheim müssen für unbestimmte Zeit auf Kapitänin Danick Snelder verzichten. Die 32-jährige niederländische Nationalspielerin wurde wegen eines Knorpelschadens im Knie operiert, wie der Club am Samstag mitteilte. «Vor mir liegt jetzt eine harte Reha-Zeit, aber ich habe ein klares Ziel vor Augen, damit ich wieder fit und gesund zurück auf die Platte komme», sagte Snelder. Wie lange sie genau fehlen wird, stand zunächst nicht fest.

Als Ersatz verpflichteten die Schwäbinnen, die vergangene Saison vier Titel und wettbewerbsübergreifend 53 Pflichtspiele nacheinander gewonnen haben, die Dänin Annika Meyer vom Thüringer HC. «Die SG war für mich ein Wunschverein, weil der schnelle und moderne, aber auch der taktisch smarte Handball genau zu meinem Handballherz passt», sagte die 28 Jahre alte Kreisläuferin.