2. Bundesliga

KSC-Stürmer Rapp winkt nach Teamtraining zügiges Comeback

Simone Rapp
KSC-Stürmer Simone Rapp während eines Fototermins. © Uli Deck

Karlsruhe (dpa/lsw) - Stürmer Simone Rapp steht beim Karlsruher SC womöglich vor einem schnellen Comeback. Der 29-Jährige absolvierte am Mittwochvormittag das Mannschaftstraining des badischen Fußball-Zweitligisten - allerdings «dosiert», wie ein Vereinssprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Rapp, bei dem in der vergangenen Woche ein Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule festgestellt worden war, könnte schon im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) in den Kader zurückkehren.

Den Liga-Auftakt beim SC Paderborn (0:5) hatte Rapp aufgrund der Verletzung verpasst. Der Schweizer sollte eigentlich operiert werden. Zuletzt hatte er sich aber gegen einen Eingriff entschieden. Der 1,93-Meter-Mann war in der Sommerpause vom FC Vaduz gekommen und soll im Angriffszentrum des KSC den zum Bundesligisten VfL Bochum gewechselten Philipp Hofmann ersetzen.