2. Bundesliga

KSC-Trainer Eichner zufrieden mit Trainingslager

Christian Eichner
Karlsruhes Trainer Christian Eichner steht am Spielfeldrand und lächelt. © Friso Gentsch

Estepona (dpa/lsw) - Trainer Christian Eichner hat kurz vor dem Ende des Trainingslagers von Fußball-Zweitligist Karlsruher SC eine überaus positive Bilanz gezogen. «Mit einem Wort: großartig», fasste der Coach die Zeit in Andalusien vor dem abschließenden Testspiel am Freitag gegen den österreichischen Erstligaspitzenreiter RB Salzburg in Marbella (16.00 Uhr) zusammen. Alle Spieler seien auf dem Feld und die Bedingungen hervorragend gewesen.

Mit Blick auf die Sieglosserie des KSC gegen Ende des ersten Saisonabschnitts in der 2. Fußball-Bundesliga sagte Eichner der Deutschen Presse-Agentur: «Die Pause war für uns goldwert. Es war für den einen oder anderen sehr wichtig, körperlich und vor allem mental aus dieser Phase herauszutreten.»

Trotz des Abschieds von Außenbahnspieler Kelvin Arase auf Leihbasis zum belgischen Erstligisten KV Oostende ist Eichner mit dem verbleibenden Kader des Tabellen-13. weitgehend zufrieden. «Von der Anzahl her ist der absolut in Ordnung», sagte der frühere Bundesliga-Verteidiger. Der Trainerstab stehe aber in der Frage möglicher Neuzugänge im engen Austausch mit Sportchef Oliver Kreuzer, sagte Eichner. Ob Arases Abgang neue personelle Möglichkeiten eröffne, liege in Kreuzers Verantwortungsbereich.

Zum Auftakt der Rückrunde am kommenden Freitag (18.30 Uhr) müssen die abstiegsbedrohten Badener gegen den Tabellensechsten SC Paderborn antreten.