Sport

Leipziger Handballer verlieren ohne Trainer Haber

Handball
Ein Handball-Spiel. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © Boris Roessler

Stuttgart (dpa) - Ohne ihren positiv auf das Coronavirus getesteten Trainer André Haber haben die Handballer des SC DHfK Leipzig ihre zweite Bundesliga-Niederlage nacheinander kassiert. Am Donnerstagabend unterlagen sie beim TVB Stuttgart trotz zehn Toren von Nationalspieler Philipp Weber mit 24:30 (12:15). Mit 7:5 Punkten rutschten die Leipziger vorerst ins dicht gedrängte Tabellenmittelfeld ab.

Die ersatzgeschwächten Gäste lagen in Stuttgart kein einziges Mal in Führung und liefen beständig einem Rückstand hinterher. Bis zum 12:13 kurz vor der Pause hielten sie jedoch den Anschluss, ehe sich die ebenfalls gut in die Saison gestarteten Stuttgarter mit einer 7:2-Serie auf 20:14 absetzten (42. Minute). Zwar kämpften sich die Sachsen noch einmal auf 21:23 heran, doch insgesamt mangelte es an Durchschlagskraft, um den Sieg des TVB ernsthaft gefährden zu können.