Sport

Leistungsträger fehlen dem SV Sandhausen gegen den KSC

Dennis Diekmeier
Dennis Diekmeier steht mit seinen Mitspielern vom SV Sandhausen auf dem Rasen. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild © Armin Weigel

Sandhausen (dpa/lsw) - Der SV Sandhausen muss auch am dritten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga auf Kapitän Dennis Diekmeier sowie die Offensivkräfte Pascal Testroet und Julius Biada verzichten. Das erschwert die Herangehensweise vor dem badischen Derby am Samstag (13.30 Uhr/Sky) gegen den Karlsruher SC. Trainer Stefan Kulovits möchte die Ausfälle zwar nicht als Ausrede gelten lassen, allerdings sagte er am Donnerstag: «Die Mentalität ist ein wichtiges Thema und die fehlenden Jungs bringen diese mit. Ohne sie fehlen uns auf dem Platz auch Führungspersönlichkeiten.»

Neben dem Trio, das sich von muskulären Verletzungen erholt, steht dem Schlusslicht auch Oumar Diakhite nicht zur Verfügung. Der Innenverteidiger muss eine Sperre absitzen. Dafür sind für das Spiel, bei dem der SVS mit etwa 4500 Zuschauern rechnet, Christian Kinsombi und Tim Kister wieder Alternativen.

© dpa-infocom, dpa:210812-99-818269/3