Europa League

Man United will gegen Sevilla ins Finale: «Wir sind bereit»

Ole Gunnar Solskjaer
Der United-Cheftrainer Solskjaer steht vor dem Europa League-Halbfinale bei der Pressekonferenz Rede und Antwort. Foto: -/UEFA via Getty Images/dpa © -

Köln (dpa) - Über eine zu große Belastung seiner Spieler will sich Ole Gunnar Solskjaer auch nach der wegen des Coronavirus ungewöhnlich langen Saison nicht beschweren.

«Wir hatten ein paar gute Tage zum Trainieren und, um uns zu regenerieren», sagte der Trainer von Manchester United vor dem Halbfinale in der Europa League an diesem Sonntag gegen den FC Sevilla in Köln und ergänzte mit Bezug zum auch in normalen Zeiten engen Terminplan der englischen Fußballclubs und zum 1:0 im Viertelfinale gegen den FC Kopenhagen am vergangenen Montag: «Wir haben nicht oft sechs Tage zwischen zwei Spielen. Wir sind bereit.»

Solskjaer und seine Mannschaft freuen sich darüber, «was wir bisher erreicht haben, aber wir sind noch nicht zufrieden», erklärte der norwegische Coach. «Wir wollen den nächsten Schritt machen.» Gegen Sevilla, das die Europa League bereits dreimal und den Vorgänger-Wettbewerb UEFA-Cup zweimal gewann, müsse man «clever und kreativ» sein.

Wie dies nahezu in Perfektion aussehen kann, sah Solskjaer am Freitagabend im Fernsehen. Die 8:2-Gala des FC Bayern gegen den FC Barcelona im Viertelfinale der Champions League beeindruckte den 47-Jährigen schwer. «Ich muss sagen, dass Bayern München gerade den Standard setzt», sagte er am Samstag auf der Pressekonferenz vor dem Sevilla-Spiel. «Sie waren absolut brillant.»

Sevilla beschrieb Solskjaer als «sehr gut organisierte Mannschaft mit einem aggressiven Spielstil.» Der Trainer der Spanier, Julen Lopetegui, sprach seinerseits vom besten «Manchester United der letzten Jahre». Der Baske meinte vor dem Spiel um 21 Uhr (DAZN und Nitro): «Sie werden uns zwingen, ein großes Spiel zu machen, um mithalten zu können. Wir müssen als Kollektiv unser bestes Spiel machen.»

© dpa-infocom, dpa:200815-99-181973/3