Rems-Murr-Sport

Mit Achtsamkeit in der Coronazeit  die Ruhe bewahren

Durch die Coronakrise haben sich die Alltagssorgen vieler Menschen vergrößert. Achtsamkeit kann dabei helfen, Ängste abzubauen und mentale Freiheit zurückzuerlangen. Was damit gemeint ist, erläutert Gabriele Hermann, Präventionsfachkraft bei der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr:

Achtsamkeit beschreibt eine Haltung, bei der es darum geht, sich auf die Empfindungen im Hier und Jetzt zu konzentrieren, wie folgende kurze Erzählung verdeutlicht:

Ein Zen-Mönch wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen immer so glücklich sein könne. Er sagte: „Wenn ich stehe, dann stehe ich, wenn ich gehe dann gehe ich, wenn ich sitze, dann sitze ich, wenn ich esse dann esse ich, wenn ich liebe, dann liebe ich...“ Die Leute erwiderten: „Aber das tun wir doch auch.“ - „Nein, wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon, wenn ihr steht, dann lauft ihr schon, wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel“, erklärte der Mönch.

Dem Augenblick die volle Aufmerksamkeit schenken

Achtsamkeit bedeutet also, jeweils dem aktuellen Augenblick die volle Aufmerksamkeit zu schenken – wie beispielsweise beim Essen: Machen Sie sich bewusst, wie etwas schmeckt. Nehmen Sie das Essen mit all Ihren Sinnen wahr: Wie riecht es, wie fühlt es sich an, welche Geschmacksnoten stecken darin? Was assoziieren Sie mit diesem Essen?

Wer es schafft, auf diese Weise die Perspektiven wertfrei neu zu ordnen, verbessert den Reichtum des Augenblicks und schafft sich neue Möglichkeiten. Was heißt das übertragen auf die aktuelle Corona-Situation? So herausfordernd die Zeit im Moment ist, wir können vieles nicht ändern, aber die Einstellung und den Blickwinkel, damit so positiv wie möglich umzugehen:

Überdenken SIe Ihre Gewohnheiten

Wann hatten wir das letzte Mal wirklich richtig Zeit für unsere Familie – ohne Ablenkung, ohne die sonst zu enge Termintaktung und ohne Beeinflussung von so vielen Konsumverlockungen um uns herum? Wann haben wir zuletzt ein Brettspiel oder Karten gespielt, alte Fotos angesehen, uns über lustige Erinnerungen unterhalten und gemeinsam darüber gelacht? Wann haben wir zuletzt mit unserem Partner zusammen gekocht?

Wie lange ist es her, dass wir unserem Gesprächspartner, mit dem wir auf 1,50 Meter Abstand spazieren gehen, zuletzt richtig zugehört haben? Wir können einander ausreden lassen. So bleiben wir uns trotz der gebotenen sozialen Distanzierung nah.

Warum kamen wir nicht schon längst auf die Idee, unsere Nachbarin, eine sympathische alte Dame, zu fragen, ob wir ihr etwas aus dem Supermarkt mitbringen dürfen?

Mit geschlossenen Augen auf der Parkbank sitzen

Wann haben wir zuletzt unsere Sinne in der Natur geschärft? Mein Vorschlag: Setzen Sie sich auf eine Parkbank und schließen Sie die Augen. Fokussieren Sie sich allein darauf, dem wohlklingenden Konzert der Vögel zuzuhören. Empfinden Sie den wunderbaren Frühling ganz intensiv und nehmen Sie seine angenehmen Düfte wahr. Riechen Sie an Bärlauch. Wussten Sie, dass auch Primeln wunderbar riechen können? Wie viele unterschiedlich bunte Blüten erkennen Sie?

Probieren Sie gerade jetzt Achtsamkeitsübungen aus. Die Konzentration auf das „Jetzt“ gibt Ihnen Ruhe und weckt neue Energie. Achtsamkeit kann ein sehr erfolgversprechender Weg aus der Stress-Spirale des sorgenvollen Grübelns sein und hilft, Lebenssituationen gelassener zu begegnen.

Nähere Informationen zur Achtsamkeit finden Sie im Internet unter lebe-balance.de

Durch die Coronakrise haben sich die Alltagssorgen vieler Menschen vergrößert. Achtsamkeit kann dabei helfen, Ängste abzubauen und mentale Freiheit zurückzuerlangen. Was damit gemeint ist, erläutert Gabriele Hermann, Präventionsfachkraft bei der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr:

Achtsamkeit beschreibt eine Haltung, bei der es darum geht, sich auf die Empfindungen im Hier und Jetzt zu konzentrieren, wie folgende kurze Erzählung verdeutlicht:

Ein Zen-Mönch wurde einmal gefragt, warum er

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper