Testspiel

Mit Müller und Hummels in der Startelf gegen Dänemark

Rückkehrer
Mit Mats Hummels (2.v.l.) und Thomas Müller (2.v.r.) startet die DFB-Elf gegen Dänemark. Foto: Christian Charisius/dpa © Thomas Frey

Innsbruck (dpa) - Thomas Müller und Mats Hummels feiern im EM-Testspiel gegen Dänemark in Innsbruck nach zweieinhalb Jahren ihr Comeback in der Fußball-Nationalmannschaft.

Die beiden Weltmeister von 2014, die Bundestrainer Joachim Löw im Frühjahr 2019 aussortiert hatte und nun zur Europameisterschaft zurückgeholt hat, zählen im Tivoli Stadion zur DFB-Startelf.

Dreierkette vor Torhüter Neuer

«Diese Erfahrung und Führung ist wichtig - gerade in schwierigen Momenten braucht man Spieler, die Verantwortung übernehmen», sagte Löw vor dem Anpfiff bei RTL. Der Bundestrainer formiert mit dem 32-jährigen Hummels sowie Niklas Süle und Matthias Ginter in der Abwehr eine Dreierkette vor Torwart Manuel Neuer.

«In der letzten Reihe möchte ich mehr Kompaktheit, mehr Klarheit, mehr Stärke, mehr Präsenz insgesamt», sagte Löw. «Da waren wir anfällig, da hatten wir auch große Lücken. Das ist schon ein wichtiger Ansatz, in der letzten Reihe so stark zu stehen.»

Auf den beiden Außenpositionen beginnen Lukas Klostermann und Robin Gosens. Im zentralen Mittelfeld kommt Florian Neuhaus neben Joshua Kimmich zum Einsatz. Die Offensive bildet das Bayern-Trio Müller, Serge Gnabry und Leroy Sané. Löw kündigte an, dass die Offensiven oft auch die Positionen tauschen könnten. «Ich möchte Raumtreue, dass die Räume besetzt sind. Wer von diesen Spielern sich in diesen Räumen aufhält, ist mir nicht ganz so wichtig.»

Die deutsche Startelf:

Neuer - Ginter, Hummels, Süle - Klostermann, Kimmich, Neuhaus, Gosens - Gnabry, Müller, Sané

© dpa-infocom, dpa:210602-99-839393/4