Fußball

Rangnick: Verbleib für Kalajdzic «nicht von Nachteil»

Fußball
Ein Fußballspieler spielt den Ball. © Jens Büttner

Stuttgart (dpa/lsw) - Österreichs Fußball-Nationaltrainer Ralf Rangnick hat Stürmer Sasa Kalajdzic in einem Interview zum Verbleib beim Bundesligisten VfB Stuttgart geraten. «Wichtig ist, dass Sasa in dieser Saison verletzungsfrei bleibt und auf höchstmöglichem Niveau trainiert und spielt», sagte Rangnick dem Pay-TV-Sender Sky. Sollte Kalajdzic diese Saison in Stuttgart bleiben, «ist das für seine Entwicklung nicht von Nachteil», so der 64-Jährige.

Nationalspieler Kalajdzic wurde in diesem Sommer unter anderem schon mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und einigen Clubs aus der englischen Premier League in Verbindung gebracht. Da der VfB aber bereits Orel Mangala für 13 Millionen Euro plus Boni an Nottingham Forest verkaufen und damit seine Kasse aufbessern konnte, ist Sportdirektor Sven Mislintat mit Blick auf die Gerüchte um Kalajdzic entspannt. «Wir leben damit seit vielen Wochen. Es kann noch einmal heiß werden, aber wir sind einigermaßen gut vorbereitet», sagte Mislintat, der als Nachrücker bereits Luca Pfeiffer verpflichtet hat.