Rems-Murr-Sport

18. Platz für Marcel Fehr

Fehr,Marcel-1_0
Marcel Fehr lief bei den Europameisterschaften in Berlin 2018 über 5000 Meter auf Rang 18. © Martin Winterling

Schorndorf/Berlin.
Marcel Fehr lief im 5000-Meter-Lauf bei den Leichtathletik-Europameisterschaften auf den 18. Platz (13:37.66). Er musste sich Florian Orth im Spurt knapp geschlagen geben. Vorneweg rannten die Ingebrigtsen-Brüder aus Norwegen; das Brüderduell gewann der erst 17-jährige Jakob (13:17,06) vor Hendrik und holte seine zweite Goldmedaille nach den 1500 Metern.

Dass Fehr und Orth mit Medaillen nichts zu tun haben, war von vorneherein klar. Bei der DM  in Nürnberg hatte Fehre seine Medaillenchance mit einem Taktikfehler verspielt und wurde Fünfter.  Nach der Leistung bei der DM war er eigentlich schon weg vom Fenster, doch weil der DLV Doppelstarts der Athleten mit wenigen Ausnahmen verboten hat und Amanal Petros über 10 0000 Meter gesetzt war, ergatterte Fehr das letzte der drei deutschen EM-Tickets über 5000 Meter. 

Morgen startet Hanna Klein von der SG Schorndorf über die 5000 Meter. Sie hatte bei der DM Gold über 1500 Meter gewonnen, rechnet sich aber bei der EM größere Chancen über die längere Distanz aus.