Leichtathletik Rems-Murr

28. Waiblinger Triathlon: Sieger nutzen ihren Heimvorteil

1/2
GaedickeS3
Mit dem Team auf Rang vier, in der Einzelwertung auf Platz zwei: Sebastian Gaedicke. © Ralph Steinemann Pressefoto
2/2
KuehnE6
Die 14-jährige Elisa Kühn machte in der Jugend B den dritten Platz. © Ralph Steinemann Pressefoto

Die Männer des TSV Neustadt und die Masters des VfL Waiblingen nutzten den Heimvorteil beim 28. Waiblinger Triathlon am vergangenen Sonntag und gewannen jeweils ihre Ligawettkämpfe. Erfolgreich war auch VfL-Nachwuchstriathletin Elisa Kühn, die bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Jugend B als Dritte ins Ziel kam. Im Volkstriathlon mit rund 250 Teilnehmern waren Tabea Huber aus Dettingen und Tobias Gärttner vom TV Mengen die Schnellsten.

Nach zwei Jahren Wettkampfpause begrüßten die Organisatoren von der Triathlonabteilung des VfL Waiblingen bei strahlendem Sonnenschein über 700 Triathletinnen und Triathleten zur Veranstaltung in der Talaue. Eine gewisse Nervosität war allen Beteiligten, von den zahlreichen Helfern über die Kampfrichter bis hin zu den Athleten, ob des Neustarts anzumerken. Trotz ein paar Holperern im Ablauf, die unter anderem für eine 20-minütige Verzögerung des Starts der Volkstriathleten sorgten, zeugten viele strahlende Gesichter der Triathletinnen und Triathleten im Ziel von einer letztlich gelungenen Veranstaltung.

Teams aus Waiblingen und Neustadt vorne

Sportliches Highlight aus Waiblinger Sicht waren die beiden Siege der Teams vom TSV Neustadt und vom VfL Waiblingen in der baden-württembergischen Alb-Gold-Triathlonliga, die in Waiblingen ihren Wettkampfauftakt hatte. Die Neustädter setzten sich mit Leon David Liva, Christian Fiedler, Luca Langerjahn und Lukas Weber in der Landesliga Nord gegen 24 Teams durch. Die zweite Mannschaft des VfL Waiblingen landete hier auf Platz vier, wobei Sebastian Gaedicke mit Rang zwei in der Einzelwertung glänzte.

VfL setzt sich gegen 22 weitere Teams durch

In der Mastersliga mit 23 Teams feierte der VfL mit Xavier Tupet, Bruno Belfort, Alexander Layer und Ralph Müller einen überlegenen Sieg, Neuzugang Tupet stand als Zweiter auch in der Einzelwertung auf dem Siegerpodest.

Eine tolle sportliche Entwicklung nimmt derzeit Elisa Kühn. Die 14-jährige gelernte Schwimmerin trat am Sonntag in Waiblingen mit rund 150 weiteren Nachwuchstriathleten im Racepedia-Cup an, in dessen Rahmen auch die baden-württembergischen Meister der Jugend und Junioren ermittelt wurden. Nach 400 Metern Schwimmen, zehn Kilometern Radfahren und 2,5 Kilometern Laufen in 38:06 Minuten stand Elisa als Dritte auf dem Siegerpodest der Jugend B.

Rund 250 Teilnehmer beim Volkstriathlon

Die größte Startgruppe war der Volkstriathlon, dessen Teilnehmer am Nachmittag 500 Meter im Freibad schwammen, gute 18 Kilometer in drei Runden mit einem Abstecher durch das Eisental Rad fuhren und schließlich 5,4 Kilometer durch die Talaue ins Ziel bei der Rundsporthalle rannten. Auf die Reise geschickt wurden die rund 250 Teilnehmer von Oberbürgermeister Sebastian Wolf, der es sich nicht nehmen ließ, bei diesem Event mit dabei zu sein. Am schnellsten im Ziel waren Tabea Huber aus Dettingen in 1:07:03 Stunden und Tobias Gärttner vom TV Mengen in 0:56:25 Stunden.

Janne Holz mit von der Partie

Besonders freuten sich die Organisatoren über den Zuspruch für die Rennen der KSK TriKids, an denen 55 Kinder und Jugendliche von sieben bis 15 Jahren teilnahmen und, angefeuert von ihren Betreuern, Eltern und Verwandten, auf altersgerechten Strecken ihre Ausdauer-Leistungsfähigkeit unter Beweis stellten. Unter den Kids war auch der deutsche Schülermeister im Skispringen, Janne Holz aus Waiblingen, der als Finisher im Triathlon sportliche Vielseitigkeit bewies.

Die Männer des TSV Neustadt und die Masters des VfL Waiblingen nutzten den Heimvorteil beim 28. Waiblinger Triathlon am vergangenen Sonntag und gewannen jeweils ihre Ligawettkämpfe. Erfolgreich war auch VfL-Nachwuchstriathletin Elisa Kühn, die bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Jugend B als Dritte ins Ziel kam. Im Volkstriathlon mit rund 250 Teilnehmern waren Tabea Huber aus Dettingen und Tobias Gärttner vom TV Mengen die Schnellsten.

{element}

Nach zwei Jahren

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper