Rems-Murr-Sport

30:1 – ist das noch fairer Sport?

Fußball Symbolbild_0
Symbolbild. © Pixabay.com

30:1! Im Fußball! Das gibt's tatsächlich, meist aber im Jugendbereich. Am vergangenen Sonntag allerdings haben die Aktiven des SC Korb II den FC Winnenden II in der Kreisliga B III mit 30:1 geschlagen. Hat das noch etwas mit Fußball zu tun? Und: Ist das überhaupt fair?

Diese Frage hat sich zumindest der Präsident des italienischen Fußballvereins Invictasauro gestellt, nachdem eine Jugendmannschaft des Clubs gegen Marina Calcio mit 27:0 gewonnen hatte. Das vermeldet das Internetportal onefootball. Paolo Brogelli kam zu dem Ergebnis: Nein. Daraufhin war der Jugendtrainer seinen Job los. „Wir waren geschockt und voller Bedauern, als wir erfuhren, dass unsere Junioren Marina Calcio mit 27:0 geschlagen haben“, ließ Brogelli verlauten. Dieses Resultat stünde nicht im Einklang mit den Werten des Jugendfußballs. Der Gegner müsse immer respektiert werden und das sei an dem Tag nicht geschehen, heißt es dort weiter. „Als Präsident entschuldige ich mich vielmals bei Marina Calcio. Ich verkünde, dass unser Vorstand einstimmig entschieden hat, Coach Riccini zu entlassen“, so Brogelli weiter.

Muss jetzt Anton Lasinski in Korb um seinen Job fürchten? Wohl kaum. Auch in der Kreisliga B geht es ums Besser-sein, ums gewinnen. Wer sich dem Wettbewerb stellt, muss auch mit heftigen Niederschlägen rechnen – und klarkommen.

Aber man darf sich durchaus fragen, ob solche Ergebnisse dem Fußball nicht schaden. Die Partie in Korb fand im Flexmodus statt, die Winnender also hatten zu wenige Spieler und nutzten die vom Verband eingeräumte Möglichkeit, neun gegen neun zu kicken. Im Tor stand mit Klaus Weißhäupl der 59-jährige Sportliche Leiter des FC.

Sportlich ist das alles recht fragwürdig. Hajrudin Jasarevic aber, Torwart der Korber, findet darin auch einen positiven – und letztlich fairen – Aspekt. Er schreibt auf der ZVW-Facebookseite: „Das Ergebnis ist das eine, aber ich habe großen Respekt vor dieser Mannschaft, dass die bis zum Schluss fair gespielt haben!! Da können sich viele eine Scheibe abschneiden.“

Fairness hat eben viele Gesichter.