Rems-Murr-Sport

Abschied von ZVW-Sportredakteur Gisbert Niederführ: Einer, der sich nicht schonte

1/4
Niederführ1
"Ich habe gedacht, ich sterbe dabei": Gisbert Niederführ 2008 beim Inline-Hockey-Training mit den Starfighters Winnenden. © Richard Schrade
2/4
Gisbert  Niederführ Selbstversuch bei den Gardetanzmädels der WFV Waiblingen.
Tour de Blamage: Gisbert Niederführ 2008 bei den Gardetänzerinnen der WFV Waiblingen. © Gabriel Habermann
3/4
Links Sportredakteur Gisbert Niederfuehr beim Trainingsbesuch bei den Turnern des VfL Winterbach. Trampolinspringen im Selbstver
Tour de Blamage 2: Niederführ 2007 bei den Trampolinturnern des VfL Winterbach (rechts Trainerin Marielies Ewersmeyer). © Ralph Steinemann
4/4
Gisbert Niederführ
Seine mutigen Hemden sind Legende: Der Ex-Sportchef in Dienstkleidung. © Benjamin Büttner

Als Gisbert Niederführ 1985 beim Zeitungsverlag Waiblingen anfing, gab es turmhohe Maschinen mit Grundschulrechenleistung. Und in der Sportredaktion wehte ein laues Themenlüftchen. Wie die Zeit doch rast: Nach 36 Jahren, davon 23 als Ressortleiter, ist der Winterbacher nun Rentner. Kollegen und Sportlern wird er fehlen. Nicht nur wegen seiner quietschbunten Hemden.

Geschichten finden statt nur Wettkampfberichte kloppen, mittendrin sein statt nur zuschauen: Niederführ, im

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich