Rems-Murr-Sport

Aspach erwartet VfL Osnabrück

football-452569_1280_0
Symbolbild. © Anne-Katrin Walz

Aspach.
Die SG Sonnenhof Großaspach empfängt am Mittwoch, 5. April, um 19 Uhr den VfL Osnabrück, der Achte erwartet den Dritten.

Duelle zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem VfL Osnabrück waren bisher immer umkämpfte und emotionale Partien. Die Statistik spricht für den Club aus Niedersachsen, der mit zwei Siegen, einer Niederlage und zwei Unentschieden bei bisher fünf Begegnungen die Nase vorn hat. Die Aspacher gehen aber von einer komfortablen Situation aus in die Partie. Die SG hat 43 Punkte auf dem Konto und mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Sportdirektor Joannis Koukoutrigas: „Das ist eine extrem starke Leistung der Mannschaft, des Trainerteams und des gesamten Vereins.“ Cheftrainer Oliver Zapel sieht die Gäste zwar als Favoriten, verspricht aber, dass sein Team dagegenhalten werde. „Ich erwarte eine geschlossene Mannschaftsleistung und einen couragierten Auftritt. Nur so werden wir auch am Mittwoch punkten.“

Gutjahr und Vecchione fallen weiter aus

Verzichten muss Zapel weiterhin auf Nico Gutjahr und Felice Vecchione. Während Mario Rodriguez nicht zur Verfügung steht, ist „Manni“ Kwadwo nach überstandenen muskulären Problemen wieder eine Option für den Kader. Auch Kai Gehring kehrt nach abgesessener Gelbsperre wieder zurück.