Rems-Murr-Sport

ASV Schorndorf: Starker Gegner im ersten Heimkampf

HuzauI3
Der ASV will sich aus der Corona-Bodenlage wieder befreien und setzt dabei auch auf die finanzielle Unterstützung der Stadt. © Ralph Steinemann

Schorndorf.
Nach dem perfekten Start mit dem 34:0-Sieg in Ehningen steht für den in Fachkreisen als Meisterschaftsfavorit gehandelten ASV Schorndorf der erste Auftritt in eigener Halle auf dem Programm. Am Samstag geht’s von 19.30 Uhr an in der Sporthalle Grauhalde gegen die ebenfalls stark eingeschätzte KG Dewangen/Fachsenfeld.

Das Team, vormals in der Regionalliga, wird der ASV-Staffel wohl viel abverlangen. Die Gäste haben zahlreiche junge Eigengewächse im Kader, die bereits bei deutschen Nachwuchsmeisterschaften erfolgreich gewesen sind. Das neue ASV-Trainerteam, bestehend aus Patric Nuding, der die Aktiven optimal vorbereitet hat, und Freistiltrainer Herbert Tutsch fiebert zusammen mit der Mannschaft dem ersten Heimkampf entgegen. Schüler und Studenten (mit Ausweis) haben freien Eintritt.

Den Vorkampf wird von 18 Uhr an die neu gebildete Kampfgemeinschaft (KG) Schorndorf II/Königsbronn in der Bezirksklasse bestreiten. Es geht gegen den KSV Aalen 05.