Rems-Murr-Sport

Badminton-Erstligist SG Schorndorf will Boden gutmachen in der Tabelle

Dunn
Die Schorndorfer Doppel, hier Alexander Dunn (links) und Alan Erben, sind gegen Lüdinghausen und Refrath gefordert. © ULRICH KOLB

Der Badminton-Erstligist SG Schorndorf empfängt am Samstag (15 Uhr) in der Karl-Wahl-Halle den Tabellensechsten SC Union 08 Lüdinghausen und am Sonntag (13 Uhr) den Tabellenfünften TV Refrath. Die Schorndorfer wollen als Achtplatzierter in der Tabelle Boden gutmachen auf die beiden Teams aus Nordrhein-Westfalen. Dabei setzt die SG auf große Zuschauerunterstützung.

Im Hinspiel gelang Schorndorf überraschend sowohl beim TV Refrath als auch in Lüdinghausen ein 4:3-Sieg. Bei einer Wiederholung dieser Coups besteht sogar noch die Chance, das Meisterschafts-Playoff zu erreichen.

Starke Nationalspieler beim Gegner

Es wird aber sehr schwer werden gegen die mit Nationalspielerinnen und -spielern gespickten Teams aus Lüdinghausen und Refrath. Lüdinghausen hat sich mittlerweile in der Tabelle vor die SG geschoben. Zuletzt mit einem 6:1-Sieg gegen den BC Beuel, welcher satte drei Punkte für das NRW-Team brachte. Aktivposten waren dabei auch die Nationalspieler Max Weißkirchen und Yvonne Li.

Schorndorf kann durchaus gegenhalten, wird aber auf Elizabeth Tolman verzichten müssen. Sie ist die stärkste Doppel- und Mixedspielerin im Team. Die SG wird dennoch versuchen, im Doppel und Mixed etwas zu reißen, die Klasse und Erfahrung von Ivan Sozonov soll es richten.

Einen guten Lauf hatte zuletzt auch der TV Refrath. Aus den jüngsten vier Spielen holte Refrath drei Siege und unterlag dem Meisterschaftsfavoriten Wipperfeld knapp mit 3:4. Auch dank Fabian Roth. Der Nationalspieler ist im Einzel wieder auf internationalem Spitzenniveau angelangt und ist im ersten Einzel bisher unbesiegt.

Schorndorf muss gegen Refrath auf die Doppel hoffen und schauen, was dann noch geht.

Der Badminton-Erstligist SG Schorndorf empfängt am Samstag (15 Uhr) in der Karl-Wahl-Halle den Tabellensechsten SC Union 08 Lüdinghausen und am Sonntag (13 Uhr) den Tabellenfünften TV Refrath. Die Schorndorfer wollen als Achtplatzierter in der Tabelle Boden gutmachen auf die beiden Teams aus Nordrhein-Westfalen. Dabei setzt die SG auf große Zuschauerunterstützung.

Im Hinspiel gelang Schorndorf überraschend sowohl beim TV Refrath als auch in Lüdinghausen ein 4:3-Sieg. Bei einer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper