Rems-Murr-Sport

Badminton: Knappe 3:5-Pleite für SG Schorndorf II

_OSF1196
Mit seiner Bundesligaerfahrung trug Marco Weese wesentlich zum Erfolg gegen Leipzig bei. © Ulrich Kolb

Auf den guten Start in die Regionalliga-Rückrunde folgte eine ärgerliche 3:5-Heimniederlage der SG Schorndorf II gegen Spitzenreiter TSV 1906 Freystadt. Das folgende Spiel gegen die HSG DhfK Leipzig endete hingegen mit einem ungefährdeten 8:0-Triumph.

Im Spitzenspiel gegen Aufstiegsaspirant TSV 1906 Freystadt hoffte die Schorndorfer Bundesliga-Reserve darauf, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Daran schrammten die Daimlerstädter nur denkbar knapp vorbei – 3:5. Jennifer Löwenstein punktete doppelt. Dem vierten Zähler am nächsten kam Melina Wild. Sie gab sich im Fraueneinzel Sara Loncar erst im dritten Satz mit 19:21 geschlagen.

Gegen den Tabellenvorletzten aus Sachsen war es von Anfang an eine klare Sache. Alle acht Partien gingen in zwei Sätzen an Schorndorf.

Damit festigt die SG II den dritten Rang und hat mit vier Punkten Vorsprung auf den Viertplatzierten ESV Flügelrad Nürnberg diesen fast schon sicher. Am nächsten Spielwochenende geht es im direkten Duell zu den Franken, und die Auswärtspartie beim Tabellenfünften TV 1864 Marktheidenfeld II steht auf dem Programm.

SG Schorndorf II – TSV 1906 Freystadt 3:5. Tausch/Weese – Milic/Keller 18:21, 19:21; Wild/Löwenstein – Loncar/Spies 21:17, 21:19; Joselal/Geisenhofer – Spoljarec/Pistorius 13:21, 17:21; S. Kramer – Milic 17:21, 09:21; Wild – Loncar 09:21, 21:10, 19:21; Löwenstein/S. Kramer – Spies/Tentas 21:18, 21:17; Weese – Spoljarec 13:21, 21:19, 13:21; Tausch – Pistorius 21:14, 21:15.

SG Schorndorf II – HSG DhfK Leipzig 8:0. S. Kramer/Winniger – Büchner/Koucky 21:16, 21:14; Wild/Löwenstein – Adam/Krachudel 23:21, 21:15; Joselal/Weese – Hendrich/Moriyama 21:12, 21:12; S. Kramer – Büchner 21:15, 21:18; Wild – Zolotariova 21:17, 22:20; Löwenstein/Winniger – Adam/Hendrich 21:13, 21:11; Weese – Koucky 21:13, 21:11; Tausch – Moriyama 21:13, 21:18.

Auf den guten Start in die Regionalliga-Rückrunde folgte eine ärgerliche 3:5-Heimniederlage der SG Schorndorf II gegen Spitzenreiter TSV 1906 Freystadt. Das folgende Spiel gegen die HSG DhfK Leipzig endete hingegen mit einem ungefährdeten 8:0-Triumph.

{element}

Im Spitzenspiel gegen Aufstiegsaspirant TSV 1906 Freystadt hoffte die Schorndorfer Bundesliga-Reserve darauf, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Daran schrammten die Daimlerstädter nur denkbar knapp vorbei – 3:5. Jennifer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper