Rems-Murr-Sport

Badminton: Schorndorf kämpft um Klassenerhalt

Badminton Badmintonschläger Federball Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © pixabay.com/Tabble

Badminton-Zweitligist SG Schorndorf steckt im Abstiegskampf. Nach Niederlagen beim SV Fischbach. Badminton-Zweitligist SG Schorndorf steckt im Abstiegskampf. Nach Niederlagen beim SV Fischbach (3:5) und TV Wehen (2:6) steht die SG auf Rang sieben und ist einen Platz vom rettenden Ufer entfernt. Die Daimlerstädter müssen nun an den beiden letzten Spieltagen Punkte einfahren.

Für die SG Schorndorf war es ein düsteres Wochenende. Bei den Männern fielen gleich zwei Stammspieler aus. Marco Weese hatte sich verletzt, und Teamchef Benjamin Wahl konnte aus familiären Gründen nicht spielen. Der Engländer Tony Gibson sprang in die Bresche und half aus. Angesichts dessen verkauften sich die Schorndorfer hervorragend – nur wurde das Team nicht mit Punkten belohnt.

Gegen den aktuellen Tabellenführer Fischbach sahen Anthony Gibson/Lucas Bednorsch im ersten Doppel kein Land (7:21, 11:21). Dem nicht aufeinander eingespielten Schorndorfer Duo fehlte schlichtweg die Spielabstimmung. Dafür setzten Natalie Tropf/Kerstin Wagner ein Ausrufezeichen. Nach einem 21:23 im ersten Satz gegen Alina Hammes/Amelie Storch bekamen sie das Spiel in den Griff und holten die Partie mit 21:7, 21:16.

Die Chance auf einen Punktgewinn in Fischbach ging im zweiten Männerdoppel dahin. Christian Beutel/Frederik Weil holten gegen Fabian Hammes/Julian Degiuli den zweiten Satz klar, im Entscheidungssatz liefen sie aber vergeblich einem Rückstand hinterher und unterlagen mit 18:21.

Anthony Gibson unterlag zwar im ersten Einzel Fabian Hammes, zeigte aber eine starke Leistung. Dafür punktete Lucas Bednorsch, sonst die Nummer eins der Schorndorfer, im zweiten Einzel. Der Backnanger bewies gegen Richard Domke einmal mehr seine enorme Präsenz in den letzten Ballwechseln – 23:21, 21:16.

Christian Beutel und Kerstin Wagner holten nach einem knapp gewonnenen zweiten Satz auch den Entscheidungssatz und brachten die SG vor dem letzten Spiel auf 3:4 heran. Pech für die SG: Frederik Weil knickte in Satz zwei um und musste die Partie mit halber Kraft beenden. Das Resultat: 19:21, 6:21 und 5:3-Sieg für Fischbach.

Gegen den TV Wehen, einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, entwickelte sich von Anfang an ein Spiel zum Haareraufen. Jedenfalls für das Schorndorfer Lager. Das erste Doppel Anthony Gibson/Lucas Bednorsch harmonierte wesentlich besser und schrammte knapp am Erfolg vorbei - 16:21, 21:16, 19:21.

Natalie Tropf/Kerstin Wagner beendeten eine emotionale Achterbahnfahrt wie so oft in dieser Saison erfolgreich in drei Sätzen. Wehen ließ sich aber nicht beirren. Im zweiten Doppel gingen Frederik Weil/Christian Beutel zwar in Führung (21:19), dann ging aber nicht mehr viel. Die TV-Spieler Marius Breuer/Daniel Schmidt holten das Spiel mit 21:12, 21:9.

Natalie Tropf spielte einen starken ersten Satz gegen Stefanie Struschka (19:21), den Sieg holte aber wie erwartet die Hessin. Schorndorf stand mit einem 1:3-Rückstand nun schon enorm unter Druck. Anthony Gibson spielte gegen Robert Georg einen starken ersten Satz, brach dann aber ein. Lucas Bednorsch konnte im zweiten Einzel in einem dramatischen Spiel noch mal verkürzen auf 2:4.

Im Mixed ging die Partie schließlich verloren. Christian Beutel/Kerstin Wagner kamen gegen Marius Breuer/Sandra Emrich nie richtig ins Spiel (8:21, 16:21). Frederik Weil kämpfte im dritten Einzel noch für eine Ergebnisverbesserung, unterlag aber Thomas Fertig mit 21:16, 22:24, 19:21. SV Fischbach - SG Schorndorf 5:3. Domke/Geigenberger - Gibson/Bednorsch 21:7, 21:11; Hammes/Storch - Tropf/Wagner 23:21, 7:21, 16:21; Hammes/Degiuli - Beutel/Weil 21:17, 14:21, 21:18; Hammes - Gibson 21:12, 21:19; Hammes - Tropf 21:6, 21:15; Geigenberger/Weyrach - Beutel/Wagner 21:6, 20:22, 15:21; Domke - Bednorsch 21:23, 16:21; Merz - Weil 21:19, 21:6.

TV Wehen - SG Schorndorf 6:2. Georg/Kamburg - Gibson/Bednorsch 21:16, 16:21, 21:19; Struschka/Emrich - Tropf/Wagner 21:15, 18:21, 18:21; Breuer/Schmidt - Beutel/Weil 19:21, 21:12, 21:9; Georg - Gibson 19:21, 21:8, 21:12; Struschka - Tropf 21:19, 21:13; Breuer/Emrich - Beutel/Wagner 21:8, 21:16; Schmidt - Bednorsch 21:15, 16:21, 20:22; Fertig - Weil 16:21, 24:22, 21:19.