Rems-Murr-Sport

Corona und die Folgen: Fußball, Handball, Ringen - von Normalität noch weit entfernt

1/2
leerer Sportplatz1
Leere Sportplätze – bis zum 13. März undenkbar, seither trotz Lockerungen immer noch ein übliches Bild. Fotos: Niederführ © Niederführ
2/2
leerer sportplatz 2
Weit und breit niemand zu sehen. © Niederführ

Wenn Fußballer mit Klopapier jonglieren und Turner sich nicht in der Halle, sondern auf dem Parkplatz davor verbiegen, dann ist etwas aus den Fugen geraten. Das Coronavirus hat den Sportbetrieb und vor allem auch das gesellschaftliche Leben im Sportverein von einem Tag auf den anderen gestoppt. Auch wenn es allmählich wieder vorwärtsgeht, bis zu einem normalen Betrieb ist es noch ein langer Weg.

Nichts ist mehr, wie es war. Das erfahren Handballer, Fußballer, Leichtathleten,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar