Rems-Murr-Sport

Corona und was es bedeutet, dass Kinder zu wenig Bewegung haben

Bewegung Kiga
Wenn der Kindergarten zur Sporthalle wird. © ALEXANDRA PALMIZI

Geschlossene Fitnessstudios, Sportvereine und Schulen zur Pause verdonnert, die Corona-Pandemie macht es bewegungshungrigen Menschen nicht leicht. Was aber ist mit den Kindern, vor allem den Jüngsten? Die müssen sich nicht nur bewegen, sondern viele Bewegungen erst lernen. Was bedeutet es, wenn sie dazu keine Möglichkeit haben?

Carl-Michael Bundschuh, Leiter des Motorikzentrums am Institut für Soziale Berufe St. Loreto Schwäbisch Gmünd, hat weniger die sportlichen als die

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion