Fußball im Rems-Murr-Kreis

Das hält das Fußballwochenende bereit

Nr10SCKorba
Bezirksligist SC Korb empfängt den abstiegsgefährdeten VfR Murrhardt, der SV Unterweissach muss zum Tabellenführer FSV Waiblingen. © Ralph Steinemann Pressefoto

(sas). Gehörig durcheinanderkommen könnte die Tabellensituation in der Fußball-Bezirksliga und der Kreisliga A2. In der Bezirksliga will Schorndorf an die Spitze, in der Kreisliga greift der SV Allmersbach II an. Das verspricht aufregende Duelle am Wochenende.

Bezirksliga. Das Spieltagswochenende eröffnen die SG Schorndorf (2. Platz, 34 Punkte) und der TV Weiler (15. Platz, 8 Punkte) bereits am Samstag, um 17 Uhr. Nachdem die Schorndorfer vergangene Woche mit drei Punkten im Gepäck aus Oppenweiler zurückkehrten, haben sie auch gleich den Tabellenplatz der SG Oppenweiler/Strümpfelbach (jetzt 3. Platz, 33 Punkte) eingenommen. Die SG hat nun mit einem weiteren Sieg gegen Kellerkind Weiler die Chance auf die Tabellenführung.

Die aber will sich der FSV Waiblingen (1. Platz, 36 Punkte) sicher nicht nehmen lassen und im Duell gegen Unterweissach alles hineinwerfen. Unterweissach steht mit 24 Punkten auf Rang acht gut da und stabil im Mittelfeld.

Keine leichte Aufgabe kommt da auf den SSV Steinach-Reichenbach (10. Platz, 19 Punkte) zu, der es zu Hause mit Oppenweiler aufnimmt. Die Hausherren gehen mit gestählter Brust ins Duell, haben sie erst kürzlich den VfR Murrhardt (14. Platz, 11 Punkte) mit 5:2 in die Schranken verwiesen und auf einen Abstiegsplatz bugsiert. Der wiederum setzt seine Hoffnungen, den Sprung aus der roten Zone zu schaffen, auf einen Sieg beim SC Korb (11. Platz, 18 Punkte).

Spannend wird es auch in Nellmersbach (4. Platz, 32 Punkte), der Tabellennachbar Sulzbach-Laufen (6. Platz, 29 Punkte) zu Gast hat. Sulzbach-Laufen könnte Plätze nach oben gutmachen und das vordere Tabellenfeld aufmischen, Nellmersbach bei einem Sieg unter den Top drei mitmischen.

Kreisliga A1. Der TSV Miedelsbach empfängt am Sonntag den Tabellennachbarn Zrinski Waiblingen. Mit einem Sieg wäre Miedelsbach Vierter, der Tabellendritte, TSV Schlechtbach, hat aber momentan sieben Punkte Vorsprung auf Rang vier. Der SV Breuningsweiler II ist an der Tabellenspitze mit 43 Punkten beinahe nicht mehr einzuholen. Der SVB ist beim Elften in Urbach zu Gast.

Nur die SG Weinstadt und der TSV Schlechtbach können beim Rennen um den Aufstieg noch ein Wörtchen mitreden. Weinstadt muss nach Leutenbach, das zwar nur einen Platz vor einem Abstiegsplatz steht, dies aber mit neun Punkten Vorsprung. Und zwar vor dem SV Remshalden, der in Schlechtbach aufläuft. Bedeutet: Selbst mit einem Sieg kann sich Remshalden vorerst nicht befreien.

Kreisliga A2. Im Topspiel der Liga empfängt der SV Allmersbach II den Tabellenführer Weiler zum Stein. Ein Spiel, das die bisherige Tabellensituation gehörig durcheinanderbringen und Allmersbach zum Aufstiegskandidaten befördern könnte. Verhindern könnte das die Spvgg Kleinaspach, die in Althütte ran muss. Althütte steht stabil im Mittelfeld, braucht sich nicht mit dem Abstieg, aber auch nicht mit dem Aufstieg auseinanderzusetzen.

Die Zweite aus Kaisersbach könnte sich mit einem Sieg im Kellerduell gegen den FC Oberrot von einem Abstiegsplatz retten.

(sas). Gehörig durcheinanderkommen könnte die Tabellensituation in der Fußball-Bezirksliga und der Kreisliga A2. In der Bezirksliga will Schorndorf an die Spitze, in der Kreisliga greift der SV Allmersbach II an. Das verspricht aufregende Duelle am Wochenende.

{element}

Bezirksliga. Das Spieltagswochenende eröffnen die SG Schorndorf (2. Platz, 34 Punkte) und der TV Weiler (15. Platz, 8 Punkte) bereits am Samstag, um 17 Uhr. Nachdem die Schorndorfer vergangene Woche

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper