Rems-Murr-Sport

Der siebte Feldspieler im Handball: Taktischer Kniff oder Unsinn?

siebter-feld
Wenn im Angriff die Lösungen fehlen, wie hier beim TVB Stuttgart, könnte der siebte Feldspieler eine Lösung sein. Foto: Jens Körner © Jens Körner

Wer sich selten ein Handball-Spiel anschaut, der wundert sich vielleicht, weshalb ein Team zeitweise den Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler ersetzt. Es ist zum einen ein Mittel, um bei einer Zeitstrafe die numerische Unterlegenheit im Angriff auszugleichen. Es gibt aber auch die Regel, den Torhüter gegen einen siebten Feldspieler zu tauschen, um eine Überzahl herzustellen. Das kann zu Slapstick-Szenen führen, wenn die Bälle reihenweise ins leere Tor kullern. Das Sieben-gegen-Sechs

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar