Leichtathletik in Rems-Murr

Der Welzheimer Paralympics-Sieger Niko Kappel trainiert im Keller

Kappel2
Gut für die Wand: Die Kugel ist zwar drei Kilo schwer, aber nur aus Gummi. Im Hintergrund: Eingepackte Winterreifen. © Niko Kappel

Der kleinwüchsige Niko Kappel ist ein Meister darin, das Beste aus einer schwierigen Situation zu machen. Wochenlang ist wegen Corona kein Training im Stuttgarter Bundesstützpunkt des Leichtathletik-Verbandes möglich gewesen. Also schritt, nein, fuhr der Weltmeister von 2017 selbst zur Tat. Insgesamt stolze 400 Kilo an Gewichten und Geräten kutschierte er mit dem Auto nach Welzheim.

Nach fünf Stunden ist der Keller leer

Vor der Aktion hatte Kappel aber erst mal den Keller auf

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich