Fußball im Rems-Murr-Kreis

Die Luft wird dünn für den TSV Schwaikheim

MorawietzT11
Timo Morawietz und der TSV Schornbach wollen weiter punkten, um sich vor dem Abstieg zu sichern. © Ralph Steinemann Pressefoto

(sas). Die Oberliga-Fußballer der TSG Backnang haben einen Nachfolger für Mario Marinic gefunden. Am Montag geht’s für sie zum SV Linx. In der Landesliga gibt es richtungsweisende Spiele, so misst sich Schwaikheim mit Leingarten. Wer hier gewinnt, hat noch gute Chancen auf den Klassenverbleib.

Regionalliga. FC 08 Homburg (6. Platz, 49 Punkte) - SG Sonnenhof (15. Platz, 33 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Für den Dorfclub geht es in den verbleibenden fünf Partien der aktuellen Spielzeit 2021/22 einzig und allein um die Sicherung des Klassenerhalts.

Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen: „Die Homburger sind sehr heimstark und haben mit bislang lediglich zwei Niederlagen vor heimischer Kulisse eine Top-Bilanz vorzuweisen. Wir müssen von der allerersten Minute an hellwach sein. Es braucht für diese Aufgabe eine deutliche Leistungssteigerung. Wir haben aber aus den letzten beiden Spielen dennoch vier Punkte geholt, wollen unsere positive Verfassung fortführen und unser Ziel wird sein, in Homburg dreifach zu punkten.“

Oberliga. SV Linx (18. Platz, 24 Punkte) - TSG Backnang (4. Platz, 45 Punkte/Montag, 15.30 Uhr). Die TSG Backnang hält sich seit einiger Zeit gleich hinter den Spitzenkandidaten. Auch wenn die TSG erst kürzlich eine Niederlage gegen Ravensburg hinnehmen musste, läuft es für die Backnanger wie am Schnürchen.

Auch ein neuer Trainer für die kommende Saison, somit ein Nachfolger für Mario Marinic, wurde gefunden: David Pfeffer übernimmt ab Sommer das TSG-Traineramt. Der 39-Jährige aus Brackenheim, der noch beim nordbadischen Verbandsliga-Vierten VfB Eppingen das Sagen hat, erhält beim Etzwiesenclub einen Vertrag bis 30. Juni 2024. Pfeiffer ist in der Region vor allem aus seiner Zeit als Landesliga-Stürmer des VfB Brackenheim und des VfB Neckarrems bekannt.

Landesliga. TSV Pfedelbach (6. Platz, 42 Punkte) - SV Breuningsweiler (7. Platz, 41 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Der SV Breuningsweiler hat seit dem Wechsel auf der Trainerbank Plätze gutgemacht. Nun trifft er im direkten Duell auf seinen Tabellennachbarn aus Pfedelbach. Der Gastgeber ist nicht zu unterschätzen, läuft es derzeit doch gut für den TSV. Pfedelbach ist seit vier Spielen ungeschlagen.

TSV Schornbach (12. Platz, 36 Punkte) - TV Pflugfelden (10. Platz, 40 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Schornbach bekommt zu Hause die Chance, weiter Platz zwischen sich und die Abstiegsplätze zu bringen. Dabei gilt es, die starke Defensive der Gäste zu knacken. Die letzten beiden Spiele konnte das Team von Trainer Marius Jurczyk gegen in der Tabelle besser stehende Mannschaften für sich entscheiden.

TV Oeffingen (5. Platz, 44 Punkte) - SpVgg Satteldorf (8. Platz, 41 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Oeffingen hat sich in den vergangenen Wochen unter die ersten fünf der Tabelle gearbeitet und will nun diese Position verteidigen. Doch einfach geschlagen geben, wollen die Satteldorfer sich nicht. Mit einem Sieg könnte Satteldorf ebenfalls vorne mitmischen.

SV Allmersbach (9. Platz, 40 Punkte) - SV Salamander Kornwestheim (17. Platz, 25 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Der SV Allmersbach steht momentan in der Landesliga gut da und trifft am Wochenende auf einen der Abstiegskandidaten. Vier Spiele in Folge hat Kornwestheim nun verloren. Zu unterschätzen ist der SV aber nicht, das musste Rems-Murr-Rivale Kaisersbach mit seiner 2:5-Niederlage schmerzlich erfahren.

SV Leingarten 15. Platz, 26 Punkte) - TSV Schwaikheim (16. Platz, 26 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Im Kellerduell muss der TSV Schwaikheim nach Leingarten. Die Teams sind punktgleich, mit einem Sieg könnte sich eine der Mannschaften weiter in Richtung Relegation retten.

TSV Obersontheim (4. Platz, 48 Punkte) - SV Kaisersbach (11. Platz, 39 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Keine leichte Aufgabe liegt vor dem SV Kaisersbach, der ganz schön Federn lassen musste in den vergangenen Wochen. Das Team verlor gleich gegen drei Abstiegskandidaten und auch gegen den Zweiten aus Neckarsulm. Obersontheim kann zwar punktetechnisch nicht mehr vorne angreifen, will sich aber nicht ins Mittelfeld zurückfallen lassen.

(sas). Die Oberliga-Fußballer der TSG Backnang haben einen Nachfolger für Mario Marinic gefunden. Am Montag geht’s für sie zum SV Linx. In der Landesliga gibt es richtungsweisende Spiele, so misst sich Schwaikheim mit Leingarten. Wer hier gewinnt, hat noch gute Chancen auf den Klassenverbleib.

{element}

Regionalliga. FC 08 Homburg (6. Platz, 49 Punkte) - SG Sonnenhof (15. Platz, 33 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Für den Dorfclub geht es in den verbleibenden fünf Partien der

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion