Rems-Murr-Sport

Die nächsten Vorentscheidungen stehen an

SylajF14_0
Setzen sich Faton Sylaj und der KTSV Hößlinswart in Steinbach durch? © Gisbert Niederführ

Noch drei Spieltage stehen in der Saison 2017/18 im Bezirk Rems-Murr an, da häufen sich nun die vorentscheidenden und womöglich bereits entscheidenden Spiele.

Bezirksliga

Der SV Allmersbach ist bis auf einen Punkt an Tabellenführer SG Schorndorf herangekommen und gleichzeitig immer noch ein Spiel im Rückstand. Will er diesen Vorteil aber nutzen, muss er am Sonntag das  schwere Spiel gegen die SV Remshalden gewinnen. Gleichzeitig hat die SG den SV Kaisersbach zu Gast, auch keine leichte Aufgabe. Bei allen anderen Partien steht der Abstiegskampf im Mittelpunkt, in erster Linie der Kampf gegen den Relegationsplatz. Das gilt vor allem für das Backnang-Derby TSG gegen Viktoria. Die Gastgeber brauchen einen Sieg, um den Relegationsplatz zu verlassen. Im Hinspiel gelang der Viktoria der einzige Sieg.  Wie die TSG ist auch der FSV Waiblingen in den letzten Wochen immer weiter nach unten gerutscht. Er muss in Winterbach (vier Siege in Folge) eine Niederlage fürchten. In der Tabelle vor dem FSV hat zwar der TSV Nellmersbach keine Chance sich zu verbessern (er ist spielfrei), aber SV Fellbach II und/oder  SC Korb, die in Fellbach aufeinandertreffen. Der SV Unterweissach kann nicht mehr auf einen direkten Abstiegsplatz zurückfallen, würde aber den Vorletzten, den TSV Oberbrüden, mit einem Sieg schon fast zum Abstieg verdammen; auch wenn der noch ein Spiel mehr vor sich hat und bei der Vikt. Backnang eine gute  Chance hat zu punkten. Um kaum noch etwas geht es im Spiel VfR Murrhardt – TSV Sulzbach-Laufen.

Unser Toto-Tipp

Bezirksliga Rems/Murr

TSG Backnang II - Vikt Backnang                         1

SG Schorndorf - SV Kaisersbach                          1

SV Fellbach II - SC Korb                                       1

VfL Winterbach - FSV Waiblingen                         1

VfR Murrhardt - Sulzbach/Laufen                          1

SV Unterweissach - TSV Oberbrüden                   1

SV Allmersbach - SV Remshalden                        1

Kreisliga A

Der TSV Leutenbach schien auf sicherem Weg zur Meisterschaft zu sein – bis der SV Steinbach seine beiden Mannschaften umgestellt hat.  Jetzt muss er zittern. Zum Beispiel dass er sich selbst beim SV Breuningsweiler II durchsetzt und vor allem, dass die Steinbacher mit einer ähnlich guten Mannschaft wie in Leutenbach auch gegen den KTSV Hößlinswart antreten. Dann wären zumindest in diesem Fall einigermaßen faire Bedingungen geschaffen. Den Steinbachern fehlt, nachdem sie schon wie der der sichere Absteiger ausgesehen hatten, nicht mehr viel zum direkten Kassenverbleib. Vor allem weil aktuell nur mit zwei Direktabsteigern zu rechnen ist. SV Hegnach und SG Weinstadt nützt das wenig.  Sie fahren jeweils als Außenseiter zum SSV Steinach-Reichenbach beziehungsweise  zum TB Beinstein. Die Umstellung der Steinbacher Mannschaften schmerzen jedoch auch den TSV Haubersbronn, der – eine Niederlage in Urbach vorausgesetzt – auf den Relegationsplatz  zurückfallen könnte. Und die SF Höfen-Baach könnte das Schicksal auch noch ereilen. Es sei denn, ihnen gelingt ein Sieg gegen den TV Weiler. Keine Sorgen mehr machen muss sich der TV Stetten, der den schon eher noch gefährdeten VfR Birkmannsweiler als Favorit empfängt.

Unser Toto-Tipp

Kreisliga A Staffel 1 Rems/Murr

SV Steinbach - KTSV Hößlinswart                                        0

SV Breuningsweiler II - TSV Leutenbach                              2

TB Beinstein - SG Weinstadt                                                 1

Steinach/Reichenbach - SV Hegnach                                    1

TV Stetten i.R. - VfR Birkmannsweiler                                    1

Spfr Höfen/Baach - TV Weiler/Rems                                       1

SC Urbach - TSV Haubersbronn                                               1

In der Staffel II steht der SV Steinbach II bereits als Meister fest, der FC Welzheim hat den Relegationsplatz so gut wie sicher. Die Steinbacher  erwarten den FV Sulzbach/Murr, und da es hier um nichts mehr geht, wird wohl eher die zweite Garnitur antreten. Im Abstiegskampf geht es im Grunde auch nur noch um den Relegationsplatz. Die Spvgg Unterrot (spielfrei) ist so gut wie abgestiegen, die SK Fichtenberg (Außenseiter in Schwaikheim) ebenfalls. Der TSV Althütte dagegen hat sich tatsächlich noch einmal herangekämpft. Allerdings hat er es jetzt mit den Welzheimern zu tun. Da jedoch auch SKG Erbstetten (gegen Oberrot) und VfR Birkmannsweiler II (in Lippoldsweiler) schwere Spiele vor sich haben, bleiben zwei weitere Gelegenheiten, den Ligaverbleib noch zu direkt erreichen. Womöglich entscheidet sich der Kampf gegen den Relegationsplatz am letzten Spieltag, wenn Althütte und Birkmannsweiler aufeinandertreffen.

Unser Toto-Tipp

Kreisliga A Staffel 2 Rems/Murr

TSV Schwaikheim II - SK Fichtenberg                      1

SV Steinbach II - FV Sulzbach/Murr                         1

TSV Althütte - FC Welzheim                                      2

SKG Erbstetten - FC Oberrot                                     2

TSV Rudersberg - Spvgg Kirchberg/Murr                  1

TSV Lippoldsweiler - VfR Birkmannsweiler II            1

FSV Weiler z.Stein - TSC Murrhardt                         1

Kreisliga B

In der B I steht der TSV Schlechtbach vor dem schweren in Spiel in Neustadt. Verliert er, kann Anagennisis  Schorndorf die Meisterschaft mit einem Sieg  in Buhlbronn schon fast klarmachen. In der B II muss der Große Alexander Backnang noch das Spitzenspiel in Kleinaspach gewinnen, dann wär’s das schon fast mit dem Aufstieg. Der TV Oeffingen II kann in der B III mit einem Sieg gegen Hößlinswart den Aufstieg  die Kreisliga A perfekt machen.