Rems-Murr-Sport

Die ZVW-Topspiele des Wochenendes

1/3
DoganO2_0
Orkun Dogan (Mitte, hier noch im Trikot der SG Schorndorf) steht mit dem SV Plüderhausen vor einem wichtigen Spiel © Gisbert Niederführ
2/3
_1
Kim-Steffen Schmidt (Mitte, hier noch zu Landesligazeiten des SV Allmersbach im Spiel gegen Schwaikheim) muss sich mit dem SVA beim Favoritenschreck VfR Murrhardt behaupten.
3/3
_2
Orkan Dogan vom SV Plüderhausen hofft, nach dem Spitzenspiel nicht - wie in dieser Szene - am Boden zu sein

Waiblingen.
Das lange Warten hat ein Ende, endlich ist der Rems-Murr-Fußball wieder zurück. Am 19. Spieltag kommt es in der Kreisliga B1 gleich zum Spitzenduell.


Topspiel III

VfR Birkmannsweiler II vs. TSV Schmiden II (Kreisliga B4)

Anpfiff: Sonntag, 01. März 2020, 12:45 Uhr

Das neue Jahr fängt da an, wo das alte Jahr und die Hinrunde aufgehört haben: Topspiel um Topspiel in der B4. Wie eng es in dieser Liga zugeht, zeigt ein Blick auf unser Topspiel III.

Für Birkmannsweiler geht es um alles oder nichts. Die Mannschaft von Trainer Michael Mederer steht mit 33 Punkten auf Platz fünf, sieben Punkte vom Tabellenführer SG Weinstadt III entfernt. Gegner TSV Schmiden II steht drei Zähler vor dem VfR (bei einem Spiel weniger). Gewinnt das Team um Denis Seitz gegen den TSV, kann es den Anschluss an die Spitzengruppe halten – bei einer Niederlage wäre der VfR allerdings raus aus dem Aufstiegsrennen.

Der TSV Schmiden sieht aktuell wie der erste Verfolger des Spitzentrios aus Weinstadt, Stetten und Beinstein aus. Doch so richtig gerecht wird man dem Team von Trainer Paolo Barone damit nicht, denn: Gewinnt der TSV sein Nachholspiel, rutscht er zwei Plätze nach oben - aus dem Spitzentrio wird ein Spitzenquartett. Außerdem könnten sich die Schmidener mit einem Auswärtssieg in Birkmannsweiler deutlich von Rang fünf absetzen.

ZVW-Tipp: Schmiden will den Dreier, 3:1-Auswärtssieg.


Topspiel II

VfR Murrhardt vs. SV Allmersbach (Bezirksliga)

Anpfiff: Sonntag, 01. März 2020, 15 Uhr

Das wird eine spannende Rückrunde in der Bezirksliga, der Aufstiegskampf ist so offen wie noch nie. Gleich fünf Teams haben reelle Chancen auf den Aufstieg, darunter auch der Landesliga-Absteiger SV Allmersbach. Mit Murrhardt wartet aber ein harter Brocken auf den SVA.

Der VfR Murrhardt ist so etwas wie der Favoritenschreck der Bezirksliga, die Auswärtsfahrt an den Rand des Rems-Murr-Kreises tritt niemand gerne an. Schon die SV Remshalden und der SC Korb scheiterten in Murrhardt, den FSV Waiblingen bezwang die Elf von Trainer Markus Reule sogar auf fremdem Platz. Nun reist also der große SVA zum Nachbarschaftsduell an und das Team um Kapitän Okan Tüysüz will den nächsten Favoriten ärgern. Der Vorteil: Mit 21 Punkten steht der VfR auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und kann ohne Druck in das Spiel gehen.

Bild Kim-Steffen Schmidt: „Kim-Steffen Schmidt und der SV Allmersbach müssen sich beim Favoritenschreck VfR Murrhardt behaupten.“

Für den SVA läuft alles nach Plan, mit 32 Punkten überwinterte das Team von Trainer Martin Weller als Tabellenführer. Doch die Verfolger wollen es dem Landesliga-Absteiger auf keinen Fall leicht machen, sowohl die SV Remshalden als auch der VfL Waiblingen lauern auf einen Patzer des Branchenprimus – nicht zu vergessen der lange Zeit abgeschlagene TSV Nellmersbach. Ein Sieg in Murrhardt ist also Pflicht – ansonsten wittern die Verfolger ihre Chance.

ZVW-Tipp: Umkämpfter 2:1-Auswärtssieg für den SVA.


Das ZVW-Topspiel der Woche

ASGI Schorndorf vs. SV Plüderhausen (Kreisliga B1)

Anpfiff: Sonntag, 01. März 2020, 15 Uhr

Showdown in der Kreisliga B1: Der Tabellenführer aus Plüderhausen gastiert beim Verfolger ASGI Schorndorf. Am Ende des 19. Spieltags gibt es entweder einen noch engeren Zweikampf oder einen Alleingang.

Für ASGI Schorndorf steht viel auf dem Spiel: Mit drei Punkten Rückstand auf den SV Plüderhausen wäre eine Heimniederlage gegen den Tabellenführer eine kleine Vorentscheidung, der SVP würde im Alleingang in Richtung Kreisliga A marschieren. Verstecken müssen sich die Italiener auf keinen Fall, bereits im Hinspiel trotzten Sie dem Tabellenführer einen Punkt ab. Will ASGI am Ende ganz oben stehen, ist ein Sieg auf eigenem Platz Pflicht. Das Team von Trainer Salvatore Fonte wird also alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte in Schorndorf zu lassen.

Plüderhausen mit bester Offensive und bester Abwehr

Der SV Plüderhausen überwinterte völlig verdient auf Tabellenplatz eins. Das Team von Trainer Michael Bäuchle hat bisher noch kein einziges Saisonspiel verloren, lediglich dreimal spielte der SVP unentschieden. Die Abwehr um Kapitän Ben Paschuld ließ mit 18 Gegentore die wenigsten der Kreisliga B1 zu, die Offensive um Tobias Pongratz erzielt mit 59 Toren die meisten. Alle Zahlen sprechen also für Plüderhausen, der lang ersehnte Aufstieg scheint zum Greifen nahe. Nur die ebenfalls bärenstarke ASGI Schorndorf verhindert bis jetzt, dass der SV nicht schon so gut wie aufgestiegen ist – ein Auswärtssieg könnte dies aber schlagartig verändern.

ZVW-Tipp: Plüderhausen setzt sich ab, 4:2-Auswärtssieg.