Handball im Rems-Murr-Kreis

Eine Schwaikheimerin spielt künftig in der 1. Handball-Bundesliga

GruberL49
In der Saison 2018/19 spielte Lea Gruber noch im Trikot des VfL Waiblingen. Nun hat sie sich in Halle-Neustadt durchgesetzt. © Ralph Steinemann Pressefoto

Was für eine Erfolgsgeschichte: Mit dem SC Korb beziehungsweise der FSG Waiblingen/Korb stieg Lea Gruber von der Baden-Württemberg-Oberliga bis in die zweite Bundesliga auf, bei FSG und VfL Waiblingen reifte die Rückraumspielerin zur unverzichtbaren Leistungsträgerin. Und nun feiert die erst 23-Jährige mit ihrem neuen Team aus Sachsen-Anhalt den Sprung ins Oberhaus. Es ist die Erfüllung eines Traums, sagt sie im Gespräch mit Sportredakteur Mathias Schwardt.

Frau

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich