Rems-Murr-Sport

Endlich eine konstante Saison spielen

9d70f843-d29f-4c84-8176-a97805c1770e.jpg_0
Fünf Treffer hat Gianluca Scarnato bisher für den SSV Steinach-Reichenbach erzielt. Am Sonntag muss der Spitzenreiter der A I Platz eins beim SV Breuningsweiler II verteidigen. © Ralph Steinemann Pressefoto

Fünf Spiele, 13 Punkte – der SSV Steinach-Reichenbach führt die Tabelle der Fußball-Kreisliga A I an. Auch in der Saison 2016/17 stand er nach der Vorrunde weit vorne, fiel dann aber weit zurück. Deshalb sagt Spielertrainer Jan Demmler: „Wir müssen das mal eine ganze Saison durchziehen.“ Dazu aber sieht er diesmal gute Voraussetzungen.

„Die Mischung stimmt, das Mannschaftsgefüge passt“, sagt Demmler. Der SSV hat zwar mit Andreas Wonschik berufsbedingt einen wichtigen Spieler verloren, der Kader ist ansonsten aber zusammengeblieben. Und die Neuzugänge passen.

Maximilian Raschke, Rückkehrer vom VfR Birkmannsweiler „hat sich wieder gut eingefügt“, auch die fünf Spieler aus der A-Jugend „machen’s gut“. Mit Dustin Condello und Mario Mauritz hat der SSV nun zwei Gehörlose im Kader, die, so Demmler, ebenfalls gut mitziehen. Condello hatte in fast allen Spielen seine Einsatzzeiten.

„Der Kader hat Qualität und ist nun in der Breite besser besetzt.“ Auch menschlich, so Demmler, passe es. Das Training sei sehr gut besucht, „und das zahlt sich aus“.

Ist der SSV nur mit Jan Demmler stark?

Wobei der Blick auf die Torjägerliste zeigt, wie wichtig vor allem der Spielertrainer selbst ist. Neun der 17 Treffer hat er erzielt. Ist der SSV nur mit Demmler stark? „Nein“, sagt der. „Gianluca Scarnato hat auch schon fünfmal getroffen. Außerdem werden wir aus dem Mittelfeld auch gut eingesetzt.“ Allerdings wäre er auch nicht unglücklich, würden sich weitere Spieler als torgefährlich erweisen.

Das würde sicher helfen, die gute Leistung über eine ganze Saison hinweg zu zeigen. In den vergangenen Jahren war die Rückrunde immer deutlich schlechter gewesen. Demmler fordert Konstanz und hofft, „dass die Spieler das kapieren“. Der breite Kader erleichtert das Vorhaben zumindest mal. So fällt es nicht zu sehr ins Gewicht, dass am Wochenende der Einsatz von Spieler-Co-Trainer Sascha Hermann fraglich ist und Torwart André Kallenberg erneut von Alexander Hertle vertreten werden muss.

Auf dem Plan steht ein besonderes Spiel: Derby beim SV Breuningsweiler II. Demmler: „Das ist schon was Besonderes.“ Ziel ist ein Sieg. Das wiederum sei für den SSV nichts Besonderes. „Wir spielen immer auf Sieg“, sagt Demmler.

SSV Steinach

Der SSV Steinach-Reichenbach beendet die Saison 2016/17 auf Platz vier, 16 Punkte hinter Meister FSV Waiblingen. Zur Halbzeit lag er nur sechs Punkte zurück.

Jan Demmler trainiert den SSV seit 2010 und wird in dieser Saison unterstützt von Jochen Schöllig und Sascha Hermann.


Info

Die Spieler des SSV haben den kommenden Spieltag getippt. Welche Ergebnisse sie erwarten, gibt’s am Freitag hier zu sehen.