Rems-Murr-Sport

Endspieltag im Bezirk Rems-Murr

733c6d92-1f0e-433c-b34e-9ef60b77b967.jpg_0
Faton Sylaj erzielte 36 Tore in der Liga und war auch im ersten Relegationsspiel für den KTSV Hößlinswart erfolgreich. Der Herausforderer ist auch am Sonntag nicht chancenlos – egal gegen welches Team aus der Bezirksliga er letztlich antreten muss. © Ralph Steinemann Pressefoto

Am Sonntag werden die letzten freien Plätze in Bezirksliga und den Kreisligen A im Bezirk Rems-Murr vergeben. Dreimal Relegation, doch nur bei zwei Begegnungen stehen die Kontrahenten jetzt schon sicher fest.

Relegation zur Bezirksliga

TSV Oberbrüden – KTSV Hößlinswart oder vielleicht doch SV Fellbach II – KTSV Hößlinswart? Der Gegner von Herausforderer Hößlinswart steht erst fest, wenn die Landesliga am Samstag ihren letzten Spieltag beendet hat. Sollte der TV Oeffingen direkt absteigen (und die Gefahr ist durchaus groß), dann gäbe es zwei Direktabsteiger aus der Bezirksliga. Zum FC Viktoria Backnang II käme der TSV Oberbrüden hinzu. Ins Relegationsspiel müsste dann der SV Fellbach II. Sicher ist, dass am Sonntag um 17 Uhr in Leutenbach gespielt wird. Nicht sicher dagegen, wer als Favorit aufläuft. Hößlinswart tritt mit einer starken Mannschaft an, die vor allem in der Offensive glänzt. Klingt nach einem spannenden Spiel, egal wer letztlich antritt. 

Wir sind mit der Kamera dabei

Relegation zur Kreisliga A I

Etwas überraschend hat sich der FSV Waiblingen II bis ins Relegationsfinale gespielt. Zunächst warf er die favorisierte Mannschaft von Anagennisis Schorndorf mit einem 2:1-Sieg aus dem Rennen, dann bezwang er Zrinski Waiblingen II, allerdings erst in einem langen und spannenden Elfmeterschießen (8:7). Am Sonntag um 11 Uhr nun braucht der FSV in Schorndorf-Weiler einen dritten Sieg, um tatsächlich aufzusteigen. Gegner ist der TSV Haubersbronn. Der bringt Relegationserfahrung mit. Schon im Vorjahr hing alles am seidenen Faden. Die Haubersbronner zogen durch einen Sieg gegen den TV Oeffingen II (4:2 nach Elfmeterschießen) den Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge. Ob das nun wieder gelingt?

Wir sind mit der Kamera dabei.

Relegation zur Kreisliga A II

Weil aus der Kreisliga B V niemand aufsteigen will (bis zu Platz vier hätte das Aufstiegsrecht weitergereicht werden können), gibt es hier nur ein Spiel. Der Vorletzte der Kreisliga A II, die SK Fichtenberg, muss ihren Platz gegen den Zweiten der Kreisliga B II, die Spvgg Kleinaspach verteidigen. Gespielt wird am Sonntag um 15 Uhr in Schlechtbach.