Motorsport in Rems-Murr

Enttäuschung auf der Rennstrecke, Freude abseits für Winkelhock

Winkelhock
Kein Geburtstagsgeschenk für den Berglen-Steinacher: Beim GT-Masters-Wochenende in Österreich erlebten Geburtstagskind Markus Winkelhock (rechts) und sein Teamkollege Florian Spengler (Ellwangen) zwei Rennen zum Abhaken. Trotzdem gab’s Grund zur Freude für Winkelhock. © Roland Hasenmueller

Markus Winkelhock hatte sich seinen Geburtstag ganz anders vorgestellt. Anstatt zwei Top-Platzierungen als Geschenk zu erzielen, gab es für ihn beim 2. Lauf zum ADAC-GT-Masters auf dem Red-Bull-Ring in Österreich zwei Rennen zum Abhaken. Nach dem Ausfall am Samstag haben er und sein Teamkollege Florian Spengler (Ellwangen) am Sonntag nur Platz 14 belegt.

„Das Wochenende verlief zweifellos nicht so, wie wir uns das erhofft hatten“, sagte der Berglen-Steinacher enttäuscht. „Unser Ziel

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich