Rems-Murr-Sport

Fünf Spielideen für den Urlaubsstrand

Pixaby_0
Spaß und Sport am Strand: Wir geben Tipps für einen aktiven Urlaub. © Ramona Adolf

Strände und Freibäder bieten Spielfläche für die ganze Familie. Packen Sie von vornherein ausreichend Abwechslung in die Badetasche. Mit spannenden Strandspielen hat die ganze Familie Spaß. Gleichzeitig sorgen Sie für gesunde Bewegung und trainieren die Fitness. Egal ob Fußball, Volleyball oder Badminton – prinzipiell ist jede Ballsportart oder Rückschlagsportart strandtauglich: Die Bewegung am Strand ist anstrengender als in einer Turnhalle, schult jedoch auch den Gleichgewichtssinn und stärkt die Kraft. Das Herz-Kreislauf-System kommt in Schwung.

Hier fünf Spielideen, die für Sport und Spaß am Badestrand sorgen.

Jonglieren

Diese Mischung aus Fußball und Beach-volleyball garantiert jede Menge Spaß und ist am besten für mindestens vier Personen geeignet, die in zwei Teams gegeneinander antreten. Ziel ist es, einen Ball mit dem Fuß, Kopf oder Oberkörper über ein Netz oder eine Leine zu bekommen – auf den Boden der gegnerischen Spielhälfte. Gelingt dies, gibt es einen Punkt. Footvolley ist eher für Familien mit Teenagern geeignet. Denn das Spiel verlangt viel Koordination und Körperbeherrschung Dafür hat es einen hohen Fitnesswert.

Bei Sport in der Sonne ist Eincremen angesagt. Kopfbedeckung und leichte Kleidung schützen vor der Sonne. Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor ist Pflicht. Steigen die Temperaturen, schalten Sie besser einen Gang zurück, sonst macht der Kreislauf schlapp. Um generell wackelige Beine zu verhindern, sollte ausreichend getrunken werden, damit der Flüssigkeitsverlust durch starkes Schwitzen ausgeglichen wird.

 

Ein von Thomas B. (@thomasb237) gepostetes Video am

 

Jonglieren ist mit vielerlei Gegenständen oder Spielgeräten möglich, zum Beispiel mit einem Diabolo oder mit Jonglierbällen. Diese Geschicklichkeitsspiele fördern ebenfalls die Koordination zwischen Augen und Hand sowie das periphere Sehvermögen und die Reaktionsschnelligkeit. Ebenso wird die Rückenmuskulatur gestärkt.

Das sind positive Effekte, von denen nicht nur die Kinder, sondern auch Sie als Erwachsener profitieren. Starten Sie mit einfachen Fang- und Wurfübungen. Klappt das Hochwerfen und Fangen eines Balls, nehmen Sie den zweiten dazu. Mit den ersten Erfolgserlebnissen steigt die Motivation, noch mehr zu lernen. Das stärkt das Durchhaltevermögen.

 

Frisbee

 

Den Klassiker haben Sie früher sicherlich noch unter dem Namen Schwebedeckel gespielt. Heute gibt es die flinke Flugscheibe als geschlossene Scheibe oder als Ring. Den Ring können Kinder einfacher fangen. Frisbee-Spielen braucht einiges an Übung, bis die Scheibe richtig in der Luft liegt. Hierbei können Kinder ihre Koordination und Schnelligkeit schulen. Gespielt wird zu zweit oder mit mehreren Personen.

 

Beachball

 

Ein von @pikamaja gepostetes Foto am

 

Beachball ist eine Mischung aus Tischtennis und Tennis und kann auch im flachen Wasser gespielt werden. Mit Holz- oder Kunststoffschlägern wird ein Gummiball hin und her geschlagen. Dabei spielen Sie sich entweder den Ball locker zu oder zählen Punkte. Das heißt, geht der Ball verloren, bekommt der andere einen Punkt. Beachball fördert Motorik und Zielgenauigkeit von Kindern.

 

Catchball

 

Ein von Linda (@leo_and_al) gepostetes Foto am

 

Catchball ist ein wunderbares Spiel, um das Kopfrechnen der Jüngsten in den Ferien weiter zu fördern. Der Catchball ist ein sechsarmiger Fangball. Am Ende der Arme sind Zahlen aufgedruckt. Diese entsprechen der Punktzahl, die man erhält, wenn man den Catchball an einem der Arme fängt. Je nach Regel können die Punkte addiert oder subtrahiert werden. Neben den mathematischen Fähigkeiten wird auch die Koordination zwischen Augen und Händen geschult.

 

Footvolley