Rems-Murr-Sport

Frust bei Aufsteiger Breuningsweiler

166e484e-0b21-4383-95b2-f44c28d1f299.jpg_0
© ZVW / Ralph Steinemann Pressefot

SV Breuningsweiler (13. Platz, vier Punkte) – SF Dorfmerkingen (3., 8 Punkte; Sonntag, 14 Uhr). Die Breuningsweilermer sind angekommen in der Liga, auch wenn das zunächst heißt: auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Auf das Debakel gegen Neckarrems ließ das Team von Hannes Stanke immerhin eine nur knappe Niederlage in Hollenbach folgen. Für Stanke aber ist die Situation „extrem frustrierend“, weil ihm gerade von den wichtigen Spielern immer wieder welche fehlen: Kovac, Asch, Schlageter, Rummel, Nieswandt, jetzt hat sich Loris Hofmann eine Schambeinentzündung zugezogen. Stanke: „Ich bin immer froh, wenn ich 14, 15 Leute zusammenbekomme.“ Auch Lukas Friedrich braucht nach seiner langen Verletzungspause noch Zeit, um zur alten Form zurückzufinden. Zumindest Goncalves und Giovanni Costa sind wieder da, Robin Binder ist erstmals im Kader. Stanke hat also etwas mehr Alternativen, trifft aber auch auf einen Gegner, den er selbst für „eine der besten Mannschaften in der Liga“ hält.