Fußball in Rems-Murr

Fußball-Bezirk ist enttäuscht von seinen Vereinen

Ball3
Symbolbild. © Steinemann

Der Bezirksvorsitzende Patrick Künzer und Spielleiter Ralph Rolli sind enttäuscht von den Bezirksvereinen. Am 11. Dezember 2020 hat der Bezirksvorstand die Vereinsvertreter in einem Rundschreiben befragt, welche weitere Vorgehensweise im Spielbetrieb sie bevorzugen. Gerade mal 35 Rückmeldungen seien eingegangen. „Eine für uns enttäuschende Quote für eine für alle Vereine wichtige und richtungsweisende Umfrage“, schreibt Ralph Rolli. Die Vereine, die geantwortet haben, sprechen sich mit großer Mehrheit dafür aus, dass die Vorrunde zu Ende gespielt werden soll, gefolgt von einer Auf- und Abstiegsrunde. 85,7 Prozent sind dieser Meinung. Ob das durchführbar ist, hängt letztlich aber auch davon ab, wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann und ob vor März/April überhaupt ein Trainingsbetrieb wieder erlaubt ist.