Fußball im Rems-Murr-Kreis

Fußball im Verband: SV Kaisersbach zu Gast beim starken Absteiger TSV Heimerdingen

FetzerD7
Oben Daniel Fetzer und hinten links Lukas Friedrich und rechts Maximilian Grundmann SV Breuningsweiler gegen links Emiliano Campo, mitte Kevin Berg, rechts Kresmir Strangar Aramäer Heilbronn. © Ralph Steinemann Pressefoto

Die SG Sonnenhof Großaspach will zurück an die Spitze der Fußball-Oberliga, Oeffingen muss in der Landesliga dringend von den Abstiegsplätzen und Kaisersbach misst sich mit einem Ex-Verbandsligisten.

Oberliga. TSG Backnang (16. Platz, 7 Punkte) - 1. CfR Pforzheim (13. Platz, 9 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Seit vier Spielen landete die TSG Backnang keinen Sieg mehr. Letzte Woche gab's gegen Bissingen nichts zu holen, außer die 0:4-Klatsche. Pforzheim schlug erst kürzlich Bissingen und will nun mehr. Zumindest erst einmal Abstand zu den Abstiegsplätzen bekommen.

SG Sonnenhof Großaspach (2. Platz, 20 Punkte) - Offenburger FV (14. Platz, 8 Punkte/Sonntag, 14 Uhr). Großaspach hat sich die Tabellenführung aus der Hand nehmen lassen. Das 1:1 in Neckarsulm reichte nicht, die Stuttgarter Kickers zogen vorbei und stehen jetzt punktgleich, aber mit besserem Torverhältnis, auf Rang eins. Die SG trifft auf die Offenburger, die mit acht Punkten nicht ganz so gut dastehen.

Verbandsliga. SV Fellbach (3. Platz, 16 Punkte) - Spfr Schwäbisch Hall (10. Platz, 11 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Fellbach bekommt es mit dem Aufsteiger zu tun, der sich bislang gut schlägt in der neuen Liga. Doch auch der SVF ist gut in Form und lässt sich sicher so leicht zu Hause keine Punkte wegnehmen. Der SVF zählt derzeit zu dem kleinen Feld der ersten vier Teams, das sich langsam, aber sicher weiter absetzt.

Landesliga. TSV Obersontheim (12. Platz, 10 Punkte) - SV Breuningsweiler (14. Platz, 9 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Bereits am Samstag startet der SVB in den neunten Spieltag. Das Spiel in Obersontheim ist ein Kräftemessen auf Augenhöhe. Der SVB muss seine Offensivkräfte gut einsetzen und durch schnelles Spiel nach vorn die Punkte holen.

TSV Heimerdingen (3. Platz, 16 Punkte) - SV Kaisersbach (9. Platz, 11 Punkte/Samstag, 16.30 Uhr). Beim Verbandsliga-Absteiger wollen die Kaisersbacher nun punkten. Dabei muss die Defensive besonders gut aufpassen, denn der Gastgeber schoss bisher so viele Tore wie kein anderes Team: 28 nämlich.

TV Oeffingen (17. Platz, 5 Punkte) - TSV Ilshofen II (19. Platz, 0 Punkte/Sonntag, 15 Uhr). Im Kellerduell sieht es so aus, als könnte Ilshofen Kanonenfutter werden. Oeffingen braucht dringend Punkte, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Doch angeschlagene Boxer könnten gefährlich werden.

SV Allmersbach (16. Platz, 6 Punkte) - VfB Neckarrems (7. Platz, 12 Punkte/Sonntag, 15 Uhr). Seit vier Spielen steht der SVA ohne Sieg da. Wenn das Team rechtzeitig in die Spur findet, könnte gegen Neckarrems durchaus ein Sieg rausspringen. Denn dem VfB fehlt derzeit die Konstanz.

SG Oppenweiler-Strümpfelbach (13. Platz, 10 Punkte) - TSV Crailsheim (4. Platz, 16 Punkte/Sonntag, 15 Uhr). Ein Hochkaräter gastiert bei der SGOS, die zuletzt gegen Allmersbach glänzte. Seitdem gab’s zwei Niederlagen, aber auch immer einen Treffer. Lediglich gegen Türkspor Neckarsulm blieb die SGOS torlos.

Die SG Sonnenhof Großaspach will zurück an die Spitze der Fußball-Oberliga, Oeffingen muss in der Landesliga dringend von den Abstiegsplätzen und Kaisersbach misst sich mit einem Ex-Verbandsligisten.

Oberliga. TSG Backnang (16. Platz, 7 Punkte) - 1. CfR Pforzheim (13. Platz, 9 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Seit vier Spielen landete die TSG Backnang keinen Sieg mehr. Letzte Woche gab's gegen Bissingen nichts zu holen, außer die 0:4-Klatsche. Pforzheim schlug erst kürzlich

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper