Rems-Murr-Sport

Fußball-Szene

football-1274661_1920_0
Symbolbild. © Danny Galm

Gut gerüstet geht der TSV Nellmersbach in die Bezirksligasaison 2017/18. Das findet zumindest Abteilungsleiter Oliver Redelfs. Dabei gibt es einige Veränderungen beim TSV. Torwart Adrian Schad und Ramazan Öztürk werden Trainer beim TV Stetten. Fuad Klipic und Dustin Condello wechseln zum A-Ligisten SSV Steinach Reichenbach. Volker Braun und Moritz Fleischer beenden ihre Karrieren und Norbert Fodor zog aus beruflichen Gründen an den Bodensee, kickt künftig für den FC Steißlingen. Torspieler Tim Hager wechselt zur TSG Buhlbronn. Neu im Trainerteam um Ben Blümle ist Daniel Berkowitsch vom SC Weinstadt. Die Offensivabteilung wird verstärkt durch zwei Spieler von der TSG Backnang: Luca Triffo und Luca Grasy. Sven Wahl und Nils Reweland kommen vom Ligakonkurrenten SV Unterweissach, Torwart Riko Schreiber vom 1. FC Normannia Gmünd II. 
Auch in der Führungsebene gibt es Veränderungen: Jürgen Kreinz tritt aus zeitlichen Gründen als Spielleiter zurück, bleibt aber als Torwarttrainer erhalten. Nachfolger für Kreinz wird Hansi Weiß, der schon als aktiver Spieler über 700 Pflichtspiele für den TSV bestritten hatte. Abteilungsleiter Oliver Redelfs: „Wir wollen wieder oben mitspielen. Aber wie man auf diversen Internetseiten selbst nachverfolgen kann, schlafen die anderen Vereine auch nicht. Es wird eine spannende Saison werden.“ 

Beim SC Urbach (Kreisliga A I) hofft Trainer Ioannis Fotarellis auf eine erneut gute Platzierung. Dass der SC Fabian Schrehardt an Landesligist TSV Schornbach verliert, sieht Fotarellis nicht als zu schwerwiegend an. Die Vorbereitung laufe bisher sehr gut (zuletzt gab’s einen 3:1-Sieg beim Landesligisten SC Korb), zum Saisonbeginn aber seien viele Spieler im Urlaub. „Das wird holprig“, sagt Fotarellis, der in den nächsten beiden Vorbereitungsspielen auf seine Söhne trifft. Am Sonntag spielt bei Gegner FC Eislingen Anthony, am Dienstag, 31. Juli, Sohn Theo bei Gegner VfB Reichenbach. 

Fünf Neuzugänge und sieben Abgänge gibt es bei Anagennisis Schorndorf (Kreisliga B I). Markus Diler, Philipp Rados und Patrick Schoch wechseln zur Spvgg Rommelshausen, Ali Ramin Alizada zur SV Remshalden. Iordanis Aidinidis und Kenan Berisha zieht es zum Lokalrivalen ASGI Schorndorf. Ebenfalls verlassen hat den Verein Konstantinos Pertsemlis, dessen Ziel noch unbekannt ist. Michalis Tslingeridis tritt aus beruflichen Gründen kürzer. Neu im Kader von Trainer Elefterios Chatzikirakou sind Maximilian Gillich und Anh Tuan Truong von ASGI Schorndorf sowie Christos Kourtidis von Zrinski Waiblingen. Charalampos Michailidis kommt von Iraklis Waiblingen. Von Ermis FC Schwäbisch Gmünd wechselt Georgios Dassiopoulos zu den Schorndorfern.