Rems-Murr-Sport

Gleich zwei spannende Rems-Murr-Derbys in der Landesliga

BiedermannJ7
In der Landesliga finden am Wochenende zwei Rems-Murr-Duelle statt. © Ralph Steinemann Pressefoto

Während in der Fußball-Landesliga der TSV Schwaikheim seine Aufholjagd konsequent gegen Bietigheim weiterverfolgen will, müssen andere Rems-Murr-Teams aufpassen, nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Um den Klassenerhalt weiter kämpfen muss auch die SG Sonnenhof Großaspach in der Regionalliga. Im Endspurt kommt nun der Tabellenführer.

Regionalliga. SG Sonnenhof Großaspach 16. Platz, 33 Punkte) - SV 07 Elversberg (1. Platz, 70 Punkte/Freitag, 19 Uhr). Flutlicht-Atmosphäre ist angesagt in Aspach. Nach der knappen 0:1-Auswärtsniederlage beim FC 08 Homburg steht für den Dorfclub nun das vorletzte Heimspiel der aktuellen Spielzeit auf dem Programm. Die Ehre gibt sich dabei am Freitag kein Geringerer als der Spitzenreiter aus Elversberg, der mittlerweile seit über vier Monaten ungeschlagen ist und mit berechtigten Aufstiegshoffnungen sowie dementsprechend breiter Brust nach Aspach reisen wird. Trainer Hans-Jürgen Boysen: „Sicherlich befinden wir uns in einer schwierigen Situation, aber auch Spitzenreiter kann man durchaus in Verlegenheit bringen und genau das ist unser Ziel.“

Oberliga. TSG Backnang (4. Platz, 51 Punkte) - 1. FC Rielasingen-Arlen (8. Platz, 45 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Ein Spaziergang wird das Duell in Backnang gegen die Gäste aus Rielasingen. Aber die TSG will zu Hause ihre weiße Weste wahren, die sie sich seit der Winterpause angelegt hat: keine Heimniederlage seit dem 27. November gegen Göppingen. Und um das zu erreichen, wird die Etzwiesen-Elf wieder alles auf ihren Tore-Hunger setzen. Denn mit 70 Treffern hat das Team von Mario Marinic mehr Tore gemacht als Spitzenreiter Stuttgarter Kickers (68).

Verbandsliga. VfB Friedrichshafen (20. Platz, 16 Punkte) - SV Fellbach (10. Platz, 38 Punkte/Samstag, 14 Uhr). Der SV Fellbach hat sich Schritt für Schritt, Punkt für Punkt langsam von den gefährlichen Abstiegsplätzen entfernt. Nun muss das Team von Ioannis Tsapakidis zum Tabellenletzten. Der VfB tut sich mit dem Toreschießen schwer (33) und hat auch schon einige Treffer kassiert (77) - die meisten der Liga. Gegen Heimerdingen hat es für den SVF mit dem Toreschießen einwandfrei geklappt (5:1), an diese Leistungen will die Mannschaft nun anknüpfen.

Landesliga. SV Breuningsweiler (9. Platz, 41 Punkte) - SG Sindringen/Ernsbach (18. Platz, 16 Punkte/Samstag, 15 Uhr). Der SV Breuningsweiler hat sich auf einen guten Platz im Mittelfeld hingearbeitet. Nun ist ein Gegner aus dem unteren Tabellenfeld zu Gast. Doch dem SVB fehlt noch die Konstanz. Auf eine Niederlage in Bietigheim folgte ein Sieg gegen Schwaikheim. Und auf die drei Punkte gegen Türkspor Neu-Ulm die 1:3-Pleite in Pfedelbach.

SV Allmersbach (10. Platz, 40 Punkte) - TV Oeffingen (6. Platz, 44 Punkte/Samstag, 15.30 Uhr). Zum Rems-Murr-Derby kommt es am Samstag in Allmersbach. Die beiden Teams trennen auf den ersten Blick vier Plätze in der Tabelle, aber auch gerade einmal vier Zähler. Mit einem Sieg wäre der SVA somit wieder dran. Die Allmersbacher wollen in der Defensive wenig zulassen und vorne ihre Chancen nutzen.

SV Kaisersbach (11. Platz, 39 Punkte) - TSV Schornbach (12. Platz, 37 Punkte/Sonntag, 15 Uhr). Kaisersbach lädt zum Rems-Murr-Derby und zum direkten Duell. Der SVK nahm aus den letzten sieben Spielen gerade einmal zwei Punkte mit. Im Vergleich: Schornbach sammelte neun Zähler in den letzten sieben Spielen. Beide Teams brauchen die Punkte unbedingt, um nicht unter die Räder zu kommen.

TSV Schwaikheim (15. Platz, 29 Punkte) - SV Germania Bietigheim (13. Platz, 34 Punkte/Sonntag, 16 Uhr). Schwaikheim will weiter punkten und nimmt weiter Kurs auf den Relegationsplatz - auf dem gerade die Bietigheimer stehen. Mit einem Sieg im Kellerduell kann der TSV zwar vorerst keine erleichternde Veränderung in der Tabelle erreichen. Aber mit den drei wichtigen Punkten wäre Schwaikheim näher am Ziel des Klassenerhalts.

Während in der Fußball-Landesliga der TSV Schwaikheim seine Aufholjagd konsequent gegen Bietigheim weiterverfolgen will, müssen andere Rems-Murr-Teams aufpassen, nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Um den Klassenerhalt weiter kämpfen muss auch die SG Sonnenhof Großaspach in der Regionalliga. Im Endspurt kommt nun der Tabellenführer.

Regionalliga. SG Sonnenhof Großaspach 16. Platz, 33 Punkte) - SV 07 Elversberg (1. Platz, 70 Punkte/Freitag, 19 Uhr).

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper