Rems-Murr-Sport

Großaspach trennt sich von Trainer Sascha Hildmann

ball-1368282_1920_0
Symbolbild. © Danny Galm

Paukenschlag im Fautenhau: Die SG Sonnenhof Großaspach hat Sascha Hildmann von seinem Amt als Cheftrainer freigestellt. Das gab der Drittligist am Freitagnachmittag bekannt. Laut einer Vereinsmitteilung wurde dem Fußballlehrer die Entscheidung in einem persönlichen Gespräch am Freitag mitgeteilt.

Damit reagiert der selbtsernannte Dorfklub auf die sportliche Entwicklung im Jahr 2018, die bisherige Punktausbeute in der Liga und das peinliche Aus im wfv-Pokal. Das Team kassierte am Mittwoch im Verbandspokal eine 2:3-Pleite beim drei Ligen tiefer spielenden TSV Essingen. Nach 10. Spieltagen rangiert die SGS in der 3. Liga mit lediglich zehn Punkten auf dem 17. Tabellenplatz.

"Uns fällt die heutige Entscheidung, gerade menschlich, auch alles andere als leicht", sagt Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas, "dennoch mussten wir diese nach einer ausgiebigen Analyse im Vorstand gemeinschaftlich so treffen".

Auf das Spiel am kommenden Montag (08.10,) beim FC Würzburger Kickers wird Co- Trainer Zlatko Blaskic zusammen mit dem verbliebenen Trainerteam interimsweise die Mannschaft vorbereiten. Sascha Hildmann übernahm das Amt des Cheftrainers bei der SG Sonnenhof Großaspach im Sommer 2017 und schloss die vergangene Spielzeit auf dem 14. Tabellenplatz ab. Zuvor war der 46-Jährige für die U17 des FSV Mainz 05 verantwortlich.