Rems-Murr-Sport

Handball: Gäste aus Freiburg gehen im Waiblinger Angriffswirbel unter

HammerC00
Nicht zu bremsen:  Caren Hammer und der VfL Waiblingen . © Ralph Steinemann Pressefoto

Zur Halbzeit sah es für die Waiblinger Handballerinnen im baden-württembergischen Zweitliga-Derby gegen die HSG Freiburg noch nicht nach einem klaren Erfolg aus. Doch im zweiten Durchgang rollte der VfL-Angriff auf Hochtouren. Am Ende gelang Waiblingen mit dem 37:22 (15:12) sogar der bislang höchste Saisonsieg.

Nach Vivien David, Mariel Wulf und Louisa De Bellis musste VfL-Trainer Thomas Zeitz kurzfristig auch noch auf Altina Berisha verzichten. Doch die daraus resultierende

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar