Rems-Murr-Sport

Handball und Fußball: Spielbetrieb wird eingestellt

Handball_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Waiblingen.
Die italienische Serie A und die amerikanische Basketballliga NBA sind bereits unterbrochen. Auch der Deutsche Fußball Bund (DFB) denkt über einen vorzeitigen Abbruch der laufenden Saison nach. Doch wie ist die Situation im Amateursport? Wird am Wochenende gespielt? Darf noch trainiert werden? Was ist mit den Zuschauern? So ist die aktuelle Corona-Lage im Rems-Murr-Sport:

Fußball: Spielbetrieb ruht bis Ende März

Am frühen Donnerstagabend hat auch der Württembergische Fußballverband (WFV) entschieden, den Spielbetrieb ab sofort bis einschließlich 31. März 2020 komplett auszusetzen. Diese Regelung betrifft alle Ligen unterhalb der Oberligen Baden-Württemberg und in allen Altersklassen. Für die Spielklassen darüber entscheiden die jeweiligen Ligaträger. „Unabhängig von behördlichen Vorgaben tragen wir damit der aktuellen Entwicklung Rechnung und werden unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Damit haben unsere Spielerinnen und Spieler, aber auch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurzfristig Klarheit und können entsprechend planen“, so WFV-Präsident Matthias Schöck. In den kommenden Wochen wolle man die Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist.

Handball: Spielbetrieb wird komplett eingestellt

Der Spielbetrieb des Handballverbandes Württemberg (HVW) wird mit sofortiger Wirkung komplett eingestellt. Auf der HVW-Homepage wurde am Donnerstagnachmittag folgendes Statement veröffentlicht:

"Die Landesverbände Baden, Südbaden, Württemberg sowie Handball Baden-Württemberg beschließen mit sofortiger Wirkung:

  • Den Jugendspielbetrieb für die Saison 2019/2020 zu beenden
  • Den Spielbetrieb der Aktiven Mannschaften auszusetzen
  • Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen und Lehrgangsmaßnahmen, bis auf weiteres auszusetzen.

Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der aktiven Mannschaften, der Saisonwertungen in den jeweiligen Landesverbänden entschieden und veröffentlicht."

Ebenfalls abgesagt wurde der kommende Spieltag in der 1. und 2. Frauen-Bundesliga. "Über das weitere Vorgehen bezüglich eines Nachholtermins o. ä. entscheidet der Vorstand in Absprache mit den Vereinen in der kommenden Woche", gab der Vorstand der Handball-Bundesliga-Frauen (HBF) bekannt. Derweil pausiert die Männer-Bundesliga vorausichtlich bis Ende April. Auch das für den 4. und 5. April in Hamburg geplante Finalturnier um den DHB-Pokal soll auf einen späteren Termin im Sommer verschoben werden.