Leichtathletik in Rems-Murr

Hanna Klein holt DM-Gold, Jens Mergenthaler gewinnt Bronze

Klein[1]
Hanna Klein hat ihrer Titelsammlung eine weitere DM-Goldmedaille hinzugefügt. © Iris Hensel

Die Topfavoritin hat sich locker durchgesetzt: Hanna Klein aus Welzheim sicherte sich am Sonntag, 6. Juni 2021, bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften den Titel über die 1500 Meter der Frauen. Für eine positive Überraschung sorgte Jens Mergenthaler von der SV Winnenden mit Bronze über die 3000 Meter Hindernis der Männer.   

In Braunschweig gewann Hanna Klein, die für die LAV Tübingen startet, in 4:13,95 Minuten vor Vera Coutellier vom ASV Köln, die 4:17,93 Minuten benötigte. Bronze ging an Sara Benfares vom LC Rehlingen (4:17,98). Für Klein ist es das zweite DM-Gold in Folge. Bei den Hallenmeisterschaften in Dortmund hatte sie über die 3000 Meter triumphiert.

Eine herausragende Leistung zeigte auch Jens Mergenthaler von der SV Winnenden. In seinem erst zweiten Lauf über die 3000 Meter Hindernis steigerte er seine persönliche Bestzeit um über zehn Sekunden auf 8:29,49 Minuten und holte die Bronzemedaille. Es siegte Karl Bebendorf vom Dresdner SC in 8:23,28 Minuten vor Frederik Ruppert vom SC Myhl, der 8:25,27 Minuten für die Strecke benötigte. Nach diesem Auftritt darf sich Mergenthaler weiterhin Hoffnungen auf das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio machen.