Rems-Murr-Sport

Hitze-Rennen bei der deutschen Meisterschaft: Läufer Marcel Fehr aus Welzheim kritisiert den Deutschen Leichtathletik-Verband

Fehr
Nicht schön, aber sinnvoll: Marcel Fehr lief zum ersten Mal überhaupt mit Kappe und beugte dem Kreislaufkollaps bei der deutschen Meisterschaft in Braunschweig mit Wasserduschen vor. © Iris Hensel

Es sah aus wie in einem Sketch von Monty Python: Während des 5000-Meter-Rennens um die deutsche Meisterschaft scherte der Welzheimer Marcel Fehr im Braunschweiger Stadion regelmäßig nach rechts aus, griff sich einen Plastikbecher und schüttete sich während der Rückkehr in den Pulk Wasser über den bemützten Kopf. Lustig war das für den Läufer allerdings nicht.

Große Hitze macht Marcel Fehr nicht nur zu schaffen, sie wird sogar gefährlich. Den Tiefpunkt erlebte der Welzheimer bei der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar