Rems-Murr-Sport

Iacovitti verlässt Adelberg

Trainer Nino Lacovitti  von was Bitte?
Nino Iacovitti verlässt den TSV Adelberg-Oberberken zum Saisonende © Simon Davidson

Im fünften Jahr trainiert Nino Iacovitti den TSV Adelberg/Oberberken, im Sommer aber ist Schluss. „Es war eine sehr schöne Zeit und es tut mir auch weh zu gehen“, sagt der 39-Jährige. „Aber es muss etwas Neues her.“ Für ihn und womöglich auch für die Mannschaft. Iacovitti hat den TSV in die Fußball-Kreisliga A des Bezirks Kocher-Rems geführt, der Abstieg aber folgte prompt. Linie des Vereins sei es, den Kader möglichst nur mit Einheimischen zu besetzen. Das sei in dieser Saison auch der Fall. Allerdings bedeute diese Philosophie auch, dass Iacovitti regelmäßig mit drei bis fünf A-Jugendlichen antritt (der Verein hat derzeit keine A-Jugend). Die Jungen machten ihre Sache zwar gut, die Unerfahrenheit allerdings mache sich bemerkbar. So gab es im voraussichtlich „entscheidenden Spiel“ ein 4:5 gegen Frisch Auf Göppingen. Adelberg, aktuell Dritter der Kreisliga B I, wird deshalb wohl erneut nicht über Platz drei hinauskommen. Im Vorjahr fehlte zu Platz eins nur ein Punkt.

Iacovitti will pausieren

Iacovitti, der aus Urbach stammt, dort und beim TSV Schornbach II seine ersten Trainerstationen hatte und mittlerweile in Lorch wohnt, hat noch keinen neuen Verein. „Ich will erst mal eine Pause mache.“ Es sei denn, es ergebe sich ein reizvolles Angebot.