Fußball im Rems-Murr-Kreis

Ist beim SV Breuningsweiler der Knoten geplatzt?

WissmannT18
Derbyzeit in Breuningsweiler: Tim Wissmann (in Rot) schoss hier das 2:1 für den SV Breuningsweiler. Der Oeffinger Torhüter Mario Peric (rechts) hatte hier keine Chance mehr. © Ralph Steinemann Pressefoto

Während es in der Fußball-Oberliga für die einen blendend läuft (die SG Sonnenhof Großaspach hat erneut kein Spiel verloren), tut sich die TSG Backnang sichtlich schwer. Der SV Fellbach hat in der Verbandsliga im Neresheimer Teilort Dorfmerkingen ganz schön kassiert und in der Landesliga gewann der SV Kaisersbach auswärts beim Tabellenletzten. Das Derby gegen Oeffingen entschied Breuningsweiler deutlich für sich.

Oberliga. Die SG Sonnenhof Großaspach muss sich nach dem fulminanten Saisonstart mit der vollen Punkteausbeute nach fünf Saisonspielen am sechsten Spieltag das erste Mal mit nur einem Zähler zufriedengeben. Dabei kam die Mannschaft von Cheftrainer Evangelos Sbonias in einem von Beginn an umkämpften Flutlicht-Heimspiel am Freitagabend gegen den FV Ravensburg nicht über ein 0:0 hinaus. Dennoch überzeugten die Aspacher über die gesamte Partie mit Einsatz und leidenschaftlichem Zweikampfverhalten.

Heftig einstecken musste hingegen die TSG Backnang. Mit einer 0:4-Niederlage und damit weiteren null Punkten kehrte das Team von David Pfeifer nach Backnang zurück. Dass es in Holzhausen kein Selbstläufer wird, war abzusehen. Der Aufsteiger hat sich über die Relegation aus der Verbands- in die Oberliga gekämpft und kann diesen Schwung weiter mitnehmen. Das Duell gegen Backnang war der vierte Sieg in Folge. Janik Michel, der das 2:0 für die Hausherren markierte, ist mit sieben Treffern der derzeitige Torschützenkönig der Liga.

SG Sonnenhof Großaspach - FV Ravensburg 0:0.

FC Holzhausen- TSG Backnang 4:0. 1:0 Pascal Schoch (14.), 2:0 Janik Michel (45.), 3:0 Fabio Pfeifhofer (77.), 4:0 Marc Wissmann (85.).

Verbandsliga. Nach vier Siegen in Folge musste der SV Fellbach in Dorfmerkingen ganz schön Federn lassen. 5:1 gewann das Team von Trainer Helmut Dietterle. Fellbach machte in der Partie keinen Stich, der eine Treffer geht ebenfalls aufs Konto der Dorfmerkinger. Yannik Schmidt verursachte die frühe Führung der Gäste, nach etwas mehr als einer halben Stunde legte Daniel Nietzer dann zum 1:1 nach. Gegen Ende wurden die Fellbacher etwas ruppiger, verteidigten die 2:1-Führung der Hausherren etwas zu leidenschaftlich, sodass sie sich gleich zwei Strafstöße einfingen. Diese Chancen ließen sich die Sportfreunde nicht nehmen und bauten ihre Führung weiter aus. In der Nachspielzeit verpasste Yamoussa Camara mit dem 5:1 den Gästen den letzten Stoß.

SF Dorfmerkingen - SV Fellbach 5:1. 0:1 Yannik Schmidt (4., ET), 1:1 Daniel Nietzer (35.), 2:1 Maximilian Eiselt (37.), 3:1 Marc Gallego (80., FE), 4:1 Jeremie Dimitri Manoka Nkunga Ngoyi (89., FE), 5:1 Yamoussa Camara (94.).

Landesliga. Als Favorit, aber trotzdem mit der gewissen Vorsicht, fuhr der SV Kaisersbach zum noch punktlosen Aufsteiger. Trainer Hakan Keskin war klar, dass dieses Spiel vor allem durch viel Ballbesitz und Kontrolle zu gewinnen war. Das hat die Kaisersbacher Elf geschafft und sich drei Punkte geholt. Dass der Torschütze dann auch noch ein ehemaliger Ilshofener war, der erst im Sommer nach Kaisersbach ging, tut den Hausherren besonders weh.

Der SV Breuningsweiler siegt deutlich im Derby gegen den TV Oeffingen und holt sich dabei drei wichtige Punkte und mit dem 6:2-Erfolg auch gleich noch das nötige Selbstbewusstsein für die folgenden Spiele. Zuerst sah es so aus, als würden sich die beiden Mannschaften ein ausgeglichenes Derby liefern. Die Hausherren gingen durch das 1:0 von Daniel Fetzer in Führung, Alexander Grau glich 15 Minuten später aus. Dann war der SV Breuningsweiler am Drücker, vor der Halbzeit hagelte es zwei weitere Treffer. Auch nach der Pause kannte der SVB keine Gnade und der landesligaerfahrene Patrick Goncalves baute die Breuningsweiler Führung weiter auf 4:1 aus. Der vom SV Fellbach gekommene Claudio Paterno machte sein erstes Saisontor und Lukas Friedrich machte das 6:1. Da konnte Laurent Hashani mit dem 2:6-Treffer nicht mehr viel für die Gäste ausrichten. Mit diesem Sieg katapultierte sich der SV Breuningsweiler ins Tabellenmittelfeld, der TV Oeffingen rutscht auf den vorletzten Platz.

Der Aufsteiger SG Oppenweiler-Strümpfelbach hatte mit dem Türkspor Neckarsulm einen sehr ambitionierten Gegner zu Gast. Neckarsulm nämlich will den Aufstieg in dieser Saison endlich klarmachen. Mit ihrer Mission könnte es derzeit nicht sehr viel besser laufen, in sechs Spielen wurden sie kein einziges Mal geschlagen. Platz eins und 16 Punkte. In Oppenweiler bewiesen sie in der ersten Halbzeit, wie überlegen sie den Gastgebern sind. Zwei Tore vor der Pause und die drei Punkte waren in der Tasche. Oppenweiler verteidigte bis zum Schluss eifrig, hatte nach vorn aber kaum relevante Torchancen.

Doch nicht nur Oppenweiler musste eine Niederlage gegen den Tabellenführer hinnehmen, auch der SV Allmersbach verlor vor heimischem Publikum. 1:4 hieß es am Ende gegen Satteldorf. Und das, obwohl die Allmersbacher drei Punkte ganz schön nötig gehabt hätten. Nun stehen sie nach sechs Spielen mit lediglich sechs Punkten da. Zu wenig für ein sicheres Startpolster an Punkten. Eifrig legte der SVA los, doch schon bald klingelte es zum 0:1. Keine Viertelstunde später gab’s für hartes Einsteigen den Elfmeter für die Gäste, den Andreas Etzel zur 2:0-Führung nutzte. Der Anschlusstreffer von Roland Teiko in der 55. Minute gab Hoffnung, doch die währte nicht lange, zwei Minuten drauf versenkte Toni Weihbrecht zum 1:3. Tim Wehrsig eliminierte sich selbst innerhalb von fünf Minuten vom Platz. Zu viel Einsatz und zu wenig Ertrag: Die erste Gelbe gab’s in der 77. Minute, die zweite folgte in Minute 82 und der Abwehrspieler flog mit Gelb-Rot vom Platz. Henrik Herbst betrieb mit dem 4:1-Treffer in der 87. Minute nur noch Ergebniskosmetik.

TSV Ilshofen II - SV Kaisersbach 0:1. 0:1 David Svecak (72.).

SV Breuningsweiler - TV Oeffingen 6:2. 1:0 Daniel Fetzer (12.), 1:1 Alexander Grau (27.), 2:1 Tim Wissmann (30.), 3:1 Wladimir Franz (45.), 4:1 Patrick Goncalves (56.), 5:1 Claudio Paterno (65.), 6:1 Lukas Friedrich (77.), 6:2 Laurent Hashani (80.).

SG Oppenweiler-Strümpfelbach - Türkspor Neckarsulm 0:2. 0:1 Bogdan Alexandu Cristecu (26.), 0:2 Bahadir Özkan (44.).

SV Allmersbach - SpVgg Satteldorf 1:4. 0:1 Fabian Schmieg (12.), 0:2 Andreas Etzel (24., FE), 1:2 Roland Teiko (55.), 1:3 Toni Weihbrecht (57.), 1:4 Henrik Herbst (87.).

Während es in der Fußball-Oberliga für die einen blendend läuft (die SG Sonnenhof Großaspach hat erneut kein Spiel verloren), tut sich die TSG Backnang sichtlich schwer. Der SV Fellbach hat in der Verbandsliga im Neresheimer Teilort Dorfmerkingen ganz schön kassiert und in der Landesliga gewann der SV Kaisersbach auswärts beim Tabellenletzten. Das Derby gegen Oeffingen entschied Breuningsweiler deutlich für sich.

{element}

Oberliga. Die SG Sonnenhof Großaspach muss

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper